Astronomische Uhr im Dom
Auf der Suche nach dem Urzustand

Münster -

Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist eine der Besonderheiten im Dom: Die Astronomische Uhr ist bereits größtenteils restauriert worden – bis auf das Kalendarium im unteren Teil. Von Ralf Repöhler
Mittwoch, 31.07.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 31.07.2019, 07:00 Uhr
Ein vergrößertes Bild wird unterhalb des Zifferblattes das ausgebaute Kalendarium der Astronomischen Uhr im Dom darstellen. Restauratorin Marita Schlüter überarbeitet das historische Kalenderblatt voraussichtlich bis Weihnachten in ihrer Werkstatt.
Ein vergrößertes Bild wird unterhalb des Zifferblattes das ausgebaute Kalendarium der Astronomischen Uhr im Dom darstellen. Restauratorin Marita Schlüter überarbeitet das historische Kalenderblatt voraussichtlich bis Weihnachten in ihrer Werkstatt. Foto: Matthias Ahlke
Der Heilige Paulus ist weg. Und auch die Heroldsfigur am rechten Rand, die auf den jeweils aktuellen Tag zeigt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6817597?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker