Alarm auf der Kinder-Intensivstation
Personalmangel: Kinderkliniken könnten nicht jeden Patienten aufnehmen

Münsterland -

Horrornachricht für Eltern: Kinder-Intensivstationen müssen immer wieder kleine Patienten abweisen, weil die Kliniken über zu wenig Pflegekräfte verfügen. Auch im Münsterland ist das der Fall. Von Elmar Ries
Dienstag, 20.08.2019, 18:20 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.08.2019, 18:20 Uhr
Die Kinder-Intensivpflege ist an den Grenzen der Leistungsfähigkeit, sagt Prof. Heymut Omran.
Die Kinder-Intensivpflege ist an den Grenzen der Leistungsfähigkeit, sagt Prof. Heymut Omran. Foto: Wilfried Gerharz
Das jedenfalls sagt der Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik der Christophorus-Kliniken in Coesfeld, Dr. Hubert Gerleve. Das Problem trete immer häufiger auf und sei flächendeckend. „Als ich vor 25 Jahren als Arzt angefangen habe, gab es so etwas noch nicht“, sagt Gerleve.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker