Nach Brand an der Hammer Straße
Verwüsteter Familientreff sucht Übergangslösung

Münster -

In der Nacht zu Mittwoch hat es im Familientreff "Viertelchen" an der Hammer Straße gebrannt. Glück im Unglück: Eine Anwohnerin konnte Schlimmeres verhindern, weil ihr Kleinkind nicht in den Schlaf fand.

Mittwoch, 28.08.2019, 16:14 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 16:45 Uhr
Felix Braun und Christiane Feder inspizieren am Tag nach dem Feuer den Familientreff. Die Küche ist zerstört, die Räumlichen verrußt: Der Familientreff wird vorerst nicht zur Verfügung stehen.
Felix Braun und Christiane Feder inspizieren am Tag nach dem Feuer den Familientreff. Die Küche ist zerstört, die Räumlichen verrußt: Der Familientreff wird vorerst nicht zur Verfügung stehen. Foto: Björn Meyer

In der Nacht zu Mittwoch ist im Familientreff Viertelchen, betrieben durch die Beratungsstelle Südviertel, ein Feuer ausgebrochen. Laut Kriminalpolizei hat ein technischer Defekt an einem Elektrogerät, vermutlich der Kaffeemaschine, das Feuer in der Hammer Straße 78 verursacht. Das Resultat: Die Einrichtung ist nach ersten Erkenntnissen für Monate nicht nutzbar. Dabei hätte alles noch schlimmer kommen können, hätte nicht eine Anwohnerin den Brand zufällig beobachtet und umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Es war ihr zweijähriges Kind, dass die Mutter aus dem Südviertel in der Nacht wach hielt. Beim Blick aus dem Fenster habe sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite das Feuer entdeckt, bestätigte ihr Lebenspartner unserer Zeitung.

Erst seit 2018 geöffnet

Felix Braun , Leiter der Beratungsstelle Südviertel, sowie das Personal des Familientreffs trafen rund eine Stunde später am Ort des Geschehens ein. „Für uns geht es nun vor allem darum, einen Platz für unsere Angebote zu finden“, sagt Braun. Erst im vergangenen Jahr hatte der Familientreff seine Pforten geöffnet und war seitdem im Viertel rege frequentiert worden. Der Deutschen Fernsehlotterie war das Konzept eine Förderung von 215.000 Euro wert.

Einige Angebote, das Gruppenangebot „Jump“ für junge Eltern, das entwicklungspsychologische Beratungsangebot, das Vater-Kind-Café, das Milch-Café sowie der Frühstückstreff für Alleinerziehende, finden erstmal in der Räumen der Beratungsstelle in der Friedrich-Ebert-Straße 125 statt. Für die Angebote im Nachmittagsbereich sucht das Team des Viertelchens zusätzlich Räumlichkeiten. Diese sollten Platz für 15 Eltern mit Kleinkindern bieten und sich im südlichen Stadtgebiet befinden, bittet Braun um Mithilfe. Kontakt zur Beratungsstelle: ✆ 0251 / 77466.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6882563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker