Modellversuch
Primusschule fürchtet das Aus

Münster -

Die Primusschule unterrichtet Kinder durchgehend von der ersten bis zur zehnten Klasse. Der Betrieb läuft als Modellversuch, der jetzt Halbzeit hat. Das für die Entwicklung der Schule erwartete Signal des Landes zur Zukunft des Modells bleibt bisher aus. Die Elternschaft schlägt Alarm. Von Karin Völker
Montag, 23.09.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 23.09.2019, 19:00 Uhr
Das Schulgebäude der Primusschule im Geistviertel: Die Modellschule vermisst ein Signal des Landesregierung.
Das Schulgebäude der Primusschule im Geistviertel: Die Modellschule vermisst ein Signal des Landesregierung. Foto: Matthias Ahlke
Die Primusschule mit Standorten in Berg Fidel und Geist unterrichtet von der ersten bis zur zehnten Klasse – in einem zehnjähriger Modellversuch, der jetzt Halbzeit hat. Schulpflegschaft und Schulleitung wünschen sich vom Land ein Signal, wie es nach Ablauf der Frist im Jahr 2024 weitergeht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Boerne vergisst den Namenstag von Alberich
Weißt du was von Alberichs Namenstag? Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehten am Donnerstag in Münsters Altstadt.
Nachrichten-Ticker