Mitarbeiter mit Pistole und Messer bedroht
Drei bewaffnete Täter überfallen Tankstelle in Kinderhaus

Münster -

Drei maskierte und bewaffnete Männer haben am Freitagabend eine Tankstelle in Münster-Kinderhaus überfallen. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld.

Samstag, 28.09.2019, 11:04 Uhr aktualisiert: 28.09.2019, 11:15 Uhr
Mitarbeiter mit Pistole und Messer bedroht: Drei bewaffnete Täter überfallen Tankstelle in Kinderhaus
Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilte, betraten die Männer gegen 22 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Grevener Straße. Sie bedrohten den Angestellten mit einem Messer und einer Pistole und forderten Bargeld. Mit einer Beute von mehreren Hundert Euro floh das Trio unerkannt.

Die Männer waren 180 bis 185 cm groß, von normaler Statur und sprachen hochdeutsch. Ein Täter trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, dazu einen braunen Kapuzenpullover. Der zweite Täter war bekleidet mit einem dunklen Pullover, auf dem weiße Schriftzeichen zu erkennen waren, außerdem trug er einen dunklen Rucksack mit hellen Riemen. Der dritte Täter hatte eine graue Hose und einen hellgrauen Pullover angezogen.

Hinweise erbittet die Polizei Münster unter Telefon 0251 275-0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6962799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker