Interview mit Marina Weisband
"Es gibt ein globales Netzwerk der Rechten"

Münster -

Marina Weisband war Geschäftsführerin der Piratenpartei und ist nun Mitglied der Grünen, die sie netzpolitisch berät. Sie leitet das Projekt „Aula – Schule gemeinsam gestalten“ und ist Mitglied der jüdischen Gemeinde Münster. Mit ihr sprach unser Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel. Von Claudia Kramer-Santel
Donnerstag, 10.10.2019, 15:40 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 10.10.2019, 15:40 Uhr
Interview mit Marina Weisband : "Es gibt ein globales Netzwerk der Rechten"
Halle: Ein Mann mit einer Israel-Flagge steht vor der Synagoge, wo Blumen und Kerzen stehen und liegen. Bei Angriffen mitten in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt sind gestern vor einer Synagoge und in einem Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen worden. Foto: dpa
Wie fühlen sich jüdische Gemeindemitglieder nach so einem Anschlag? Weisband: Auf der einen Seite ist da dieses mulmige Gefühl beim Gang zur Synagoge. Doch es gibt auch die andere Seite: Man muss weitermachen! Das kennen Juden seit Jahrhunderten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Streik führt zu Zugausfällen im Münsterland
Tarifkonflikt bei der Eurobahn: Streik führt zu Zugausfällen im Münsterland
Nachrichten-Ticker