Anwohner rief die Polizei
Einbrecher prallen nach Verfolgungsjagd vor Baum

Dolberg -

Der Festnahme dreier mutmaßlicher Einbrecher ging am Donnerstag eine Verfolgungsfahrt voraus, die für die Täter vor einem Baum endete.

Donnerstag, 16.01.2020, 10:06 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 15:18 Uhr
Anwohner rief die Polizei: Einbrecher prallen nach Verfolgungsjagd vor Baum
Foto: dpa

Der Festnahme dreier mutmaßlicher Einbrecher ging am Donnerstag eine Verfolgungsfahrt voraus, die für die Täter vor einem Baum endete.

Laut Mitteilung der Polizei hatte ein Anwohner um 2.30 Uhr einen Einbruch in einen Supermarkt an der Alleestraße gemeldet. Nach seinen Angaben seien drei Personen mit einem Fahrzeug in Richtung Autobahn geflüchtet.

Während sich ein Teil der Einsatzkräfte um die Tatortaufnahme am Supermarkt kümmerte, nahmen weitere Kräfte die Verfolgung auf der Autobahn auf. Etwas später sichteten verfolgende Beamte ein verdächtiges Fahrzeug auf der A 2 zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz. Der Fahrer des verdächtigen Pkws verließ die Autobahn mit hoher Geschwindigkeit an der Anschlussstelle Bergkamen / Kamen und fuhr in den Ortsteil Bergkamen-Oderaden. Dort endete die Flucht vor der Polizei, als der Fahrer mit dem Pkw auf der Sugamberstraße gegen einen Baum fuhr.

Die beiden Einsatzkräfte nahmen den Fahrer sowie einen Beifahrer vorläufig fest. Ein dritter Tatverdächtiger konnte zu Fuß flüchten. Bei der Fahndung nach dem Unbekannten setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein.

Bei dem Zusammenprall mit dem Baum verletzten sich beide Tatverdächtige und wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Person ist leicht und die zweite schwer verletzt, heißt es in der Pressemeldung. Weitere Angaben zu den Festgenommenen sowie dem sichergestellten Pkw können aufgrund der laufenden Ermittlungen noch nicht gemacht werden.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt. In dem Pkw befanden sich Gegenstände, die möglicherweise mit dem Einbruch in den Supermarkt im Zusammenhang stehen.

Der Streifenwagen der Verfolgungskräfte wurde ebenfalls abgeschleppt, da der Fahrer auf der Sugamberstraße gegen das Auto der Tatverdächtigen stieß. Dabei wurde der Streifenwagen beschädigt, die Beamten blieben unverletzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196832?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
1000 Bauern wollen protestieren – und nicht nur sie
Politischer Aschermittwoch in Recke: 1000 Bauern wollen protestieren – und nicht nur sie
Nachrichten-Ticker