Großeinsatz in Neuwarendorf
Neun Ferkel bei Brand im Schweinestall gestorben

Warendorf -

Am Samstagabend rückte die Feuerwehr zu einem Großeinsatz nach Neuwarendorf aus. In einem Schweinestall brannte es. Für einige Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Samstag, 25.01.2020, 21:24 Uhr
Großeinsatz in Neuwarendorf : Neun Ferkel bei Brand im Schweinestall gestorben
Rund 60 Einsatzkräfte und 10 Wagen rückten zu dem Einsatz nach Neuwarendorf aus. Foto: Jonas Wiening

Update: Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, starben neun Ferkel bei dem Brand. Die Tiere ertranken in einer Güllegrube. Der Landwirt zog sich bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ursprungsmeldung: Gegen 20.01 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Rund 60 Einsatzkräfte der Löschzüge aus Warendorf und Einen rückten mit insgesamt zehn Wagen zu dem Bauernhof in Neuwarendorf (47) aus. Beim Eintreffen der Feuerwehrleute hatte der Hofbesitzer das Feuer zwar schon gelöscht, der Boden im Schweinestall war aber bereits weggebrannt.

Ferkel in Güllegrube ertrunken

„Dabei sind rund 40 Ferkel in eine 1,20 Meter tiefe Güllegrube gefallen. Einige sind bereits ertrunken, die anderen Tiere versuchen wir noch zu retten“, erklärte Einsatzleiter und Brandoberinspektor Thomas Steinhoff am Einsatzort. Das Veterinärsamt sei informiert und zur Unterstützung hinzugerufen worden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Schweinestall mussten die Feuerwehrleute Atemmasken tragen.

„Bei Einsätzen auf landwirtschaftlichen Höfen haben wir auch immer eine Drehleiter dabei. Die musste aber nicht eingesetzt werden“, so Steinhoff, der erklärt, dass bei solchen Notrufen fast immer mit so einer großen Einsatzstärke agiert wird. Die genaue Ursache für den Brand war noch nicht bekannt. „Es könnte aber gut sein, dass die Wärmelampen für die Tiere das Feuer ausgelöst haben“, meinte Steinhoff. 

DSC07640
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7217442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker