Trotz Applaus in der Corona-Krise
„Pflege wieder im Stich gelassen“

Oelde -

Dass in der Corona-Krise für die Pflege geklatscht wird, freut Katrin Meyer. Aber die Krankenschwester fühlt sich dennoch verschaukelt - nicht nur, weil jetzt beispielsweise die 1500-Euro-Prämie wackelt. Von Beate Kopmann
Montag, 27.04.2020, 17:16 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 27.04.2020, 17:16 Uhr
Dem Patienten die Hand halten – dafür fehlt in der Pflege oft die Zeit. Nicht erst seit der Corona-Krise.
Dem Patienten die Hand halten – dafür fehlt in der Pflege oft die Zeit. Nicht erst seit der Corona-Krise. Foto: Patrick Seeger/dpa
Deutschland klatscht für die Pflege. „Das ist schön. Ich freue mich über diese Wertschätzung“, sagt die 54-jährige Katrin Meyer aus Oelde (Name von der Redaktion geändert).
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7386797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker