Roadmovie wird ein wilder Bilder-Trip
Theater Titanick im Corona-Probemodus

Münster -

Wenn die Proben für eine Roadmovie selbst zu einer Art Roadmovie wird – dann sind besondere Zeiten, dann ist es eine besondere Produktion: „Trip Over“ heißt die neueste Open-Air-Idee des Theaters Titanick – eine Mischung aus Theater und eben ein spezielles Roadmovie. Dass Titanick ungewöhnliche Stück produziert ist wenig überraschend, die Produktionsbedingungen sind allerdings selbst für ein mit allen Wassern gewaschenen Straßentheater herausfordernd. Von Gerhard Heinrich Kock
Samstag, 13.06.2020, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.06.2020, 10:00 Uhr
Ein Dorf für ein Roadmovie (kl. Bild): Theater Titanick produziert unter Corona-Bedingungen sein Stück „Trip over“.
Ein Dorf für ein Roadmovie (kl. Bild): Theater Titanick produziert unter Corona-Bedingungen sein Stück „Trip over“. Foto: Uwe Köhler
Vier Wochen lang nistet sich das Ensemble von Theater Titanick auf dem ehemaligen Pebüso-Gelände am Hawerkamp ein, um die neueste Open-Air-Inszenierung „Trip Over“ fertigzustellen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7448443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker