Euregioquartier als Baugebiet schneller entwickeln
Warten auf Ergebnisse

Gronau -

Archäologen jubeln wegen sensationeller Funde im Bereich der Hofstelle Markenfort. Bauwillige senken dagegen die Köpfe: Die historischen Fundstücke könnten die Entwicklung des Baugebiets um Jahre zurückwerfen. Von Guido Kratzke
Dienstag, 08.12.2020, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 08.12.2020, 18:00 Uhr
Im geplanten Baugebiet Markenfort wurde mit schwerem Gerät der Boden schichtweise abgetragen. Die archäologischen Untersuchungen verzögern die Bauarbeiten.
Im geplanten Baugebiet Markenfort wurde mit schwerem Gerät der Boden schichtweise abgetragen. Die archäologischen Untersuchungen verzögern die Bauarbeiten. Foto: Stadt Gronau
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7714772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7714772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F
Nachrichten-Ticker