Insidertipps
Drei Fragen an André Auer vom Stadtmarketing Warendorf

Drei Fragen an André Auer vom Stadtmarketing Warendorf

Dienstag, 28.06.2016, 17:06 Uhr

DSC04517

Wenn ich nur wenig Zeit habe: Was sollte ich mir dann in Warendorf unbedingt anschauen?

André Auer : Da empfehle ich das NRW-Landgestüt und den Historischen Marktplatz. Beides kann man mit einem kleinen Spaziergang durch den Park am Emssee miteinander verbinden.

Für die kleine Pause zwischendurch: Wo lässt es sich am besten bei einem Kaffee oder kühlen Getränk auftanken?

Auer: Da gibt‘s nur eins: Wenn man bei gutem Wetter auf dem Marktplatz sitzt, fühlt man sich fast wie in Italien. Und das kann man mit italienischen Leckereien aus dem Ristorante „In Mezzo“ und einem Espresso noch verstärken.

Was empfehlen Sie als Mitbringsel aus Warendorf?

Auer: Das Warendorfer Mitbringsel schlechthin sind natürlich die „Pferdeäppel“. Sehr lecker, auf Stroh, im Einmachglas. Eine ganz besondere süße Spezialität, die es nur bei uns gibt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4134755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3113314%2F4134259%2F4134268%2F
Nachrichten-Ticker