Zwei mal zwei Karten für das Filmfestival Münster zu gewinnen
Junges Kino, überraschendes Kino

Münster -

Die Filmwerkstatt Münster präsentiert das 16. Filmfestival Münster: Vom 23. bis 27. September läuft das Programm im Cineplex und im Cinema. Fünf Tage lang gibt es „junges, erfrischendes, überraschendes, mitreißendes Kino“, wie der Veranstalter zusichert.

Mittwoch, 23.09.2015, 11:09 Uhr

Der Pfundskerl Fusi steht im Mittelpunkt der Komödie „Virgin Mountain“ und zeigt der Welt mit Hilfe eines Nachbarmädchens und einer Tanzpartnerin, was in ihm steckt.
Der Pfundskerl Fusi steht im Mittelpunkt der Komödie „Virgin Mountain“ und zeigt der Welt mit Hilfe eines Nachbarmädchens und einer Tanzpartnerin, was in ihm steckt.

Beiträge aus der Region, aus Europa und der ganzen Welt sind zu sehen. Rund 100 Filmemacher sind eingeladen, ihre neuesten Werke vorzustellen und zu diskutieren – und am Ende vielleicht einen der Wettbewerbspreise zu gewinnen.

Acht Filme gehen im „Europäischen Spielfilmwettbewerb“ ins Rennen. Dabei gibt es eine Europa- und mehrere Deutschlandpremieren. Fünf der acht Beiträge sind Debütfilme.

Beim Kurzfilmwettbewerb sind – ausgewählt aus rund 500 Einreichungen – 37 Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. Die Filme werden in sieben Blöcken gezeigt, dann gibt es ein „Best of“, daraus den Gewinner. Das Publikum entscheidet.

Zum Thema

Verlosung: Die WN verlosen je einmal zwei Tickets für das Filmfestival Münster – und zwar für den Samstag (26. September) und den Sonntag (27. September). Teilnahme unter ✆ 0137 / 808 400 620 oder über das Online-Formular . Stichwort: „Samstag“ oder „Sonntag“. Teilnahmeschluss: Donnerstag (24. September, 12 Uhr).

...

Der Blick geht ins Nachbarland Niederlande, das mit einer großen Auswahl Lust auf Neuentdeckungen und bislang nicht erzählte Geschichten machen will. Der niederländischen Kameralegende Robby Müller , Ehrengast in Münster , wird eine Hommage gewidmet. Müller arbeitete in seiner Karriere mit Wim Wenders , Jim Jarmusch oder Lars von Trier.

In der Sektion „Münster Connection“ haben Filme aus Westfalen ihren Platz. In diesem Rahmen laufen auch jene Musikvideos, die münsterische Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren in zwei Sommerworkshops gedreht und geschnitten haben.

Im Cinema Münster werfen die „Tage des Provinzfilms“ einen dokumentarischen Blick auf Menschen und Geschichten abseits der Metropolen. In einer Ausstellung in der Kunsthalle Münster präsentieren junge Künstler aus NRW und den Niederlanden ihre aktuellen Positionen zur Video- und Medienkunst.

Im Spätblock „Nightwatch“ wird für Freunde des Abseitigen neues Material geboten, im Symposium „filmLab 3.0“ werden Projekte für die Zukunft des unabhängigen Filmemachens in Europa entwickelt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3527098?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F4847652%2F4847656%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker