Di., 18.09.2012

Ein beeindruckendes Jubiläum Unternehmensgruppe Aschendorff feiert 250-jähriges Bestehen des Druckzentrums

Ein beeindruckendes Jubiläum : Unternehmensgruppe Aschendorff feiert 250-jähriges Bestehen des Druckzentrums

Münster - Rot war die beherrschende Farbe des Abends. Rot war der Teppich, über den die Gäste zum Eingang schritten, rot war die Weste von Butler George, der die Besucher in den Saal führte, wo sie sich ins Gästebuch eintragen konnten und von der Geschäftsleitung begrüßt wurden. Rot war das Licht, das das Papierlager im Druckzentrum Aschendorff an der Hansalinie in einen ganz besonderen Schimmer tauchte. Von Stefanie Meier

Di., 18.09.2012

Logo als künstlerisches Objekt Künstler Ferencz Olivier schafft Kunstwerk für die Unternehmensgruppe Aschendorff

Logo als künstlerisches Objekt : Künstler Ferencz Olivier schafft Kunstwerk für die Unternehmensgruppe Aschendorff

Zum Jubiläum „250 Jahre Aschendorff Druck“ machte sich die Unternehmensgruppe am Montag selbst ein Geschenk. Ferencz Olivier, münsterischer Künstler aus dem Kreuzviertel, hat im Auftrag der Unternehmensgruppe ein Kunstwerk angefertigt, das künftig den Eingangsbereich der Unternehmensgruppe an der Hansalinie schmücken wird. Von Stefanie Meier


Di., 18.09.2012

Festrede Pater Eckhard Bieger: „Das freie Wort verdient Einsatz“

Festrede : Pater Eckhard Bieger: „Das freie Wort verdient Einsatz“

Pater Eckehard Bieger nahm den bewährten Leitspruch der Unternehmensgruppe Aschendorff „Dem Worte verpflichtet“ in seiner Festrede etwas näher und mit theologischem Hintergrund unter die Lupe.


Di., 18.09.2012

Grußwort NRW-Staatssekretärs Marc Jan Eumann: „Ich glaube an das Papier“

Grußwort  : NRW-Staatssekretärs Marc Jan Eumann: „Ich glaube an das Papier“

Das Statement, das Marc Jan Eumann, im Auftrag der nordrhein-westfälischen Landesregierung überbrachte, war an Deutlichkeit kaum zu überbieten: „Ich glaube an das Papier und an die Stärke des gedruckten Wortes“, sagte der Staatssekretär für Medien klar und prägnant.


Di., 18.09.2012

Aufnahme in den Star Club Aschendorff zum fünften Mal Mitglied im „Color Quality Club“

Aufnahme in den Star Club : Aschendorff zum fünften Mal Mitglied im „Color Quality Club“

Auch für Druckereien gibt es so etwas wie Weltmeisterschaften. Das Aschendorff Druckzentrum wurde bereits zum fünften Mal in den „International Newspaper Color Quality Club“ aufgenommen. In diesem Club tummeln sich für jeweils zwei Jahre die besten Druckereien der Welt. Doch der fünften Auszeichnung folgte eine Besonderheit.


Di., 18.09.2012

Aschendorff entdecken Jubiläums-Film feiert Premiere

250 Jahre Aschendorff Druckzentrum. Viel „Stoff“ und ein guter Anlass, um die Geschichte des Hauses Aschendorff noch einmal Revue passieren zu lassen. Und das in ganz audiovisueller Form: mit einem Film. Aus diesem Grund entwickelte die Produktionsgesellschaft Duema Media für die Unternehmensgruppe ein Konzept mit einem einmaligen und innovativen Ansatz. Von Caroline Hube


Di., 18.09.2012

Alter Hase – junger Hüpfer Norbert Leopold ist seit 44 Jahren Drucker, Marcel Mesters Ausbildung beginnt

Alter Hase – junger Hüpfer : Norbert Leopold ist seit 44 Jahren Drucker, Marcel Mesters Ausbildung beginnt

Diese beiden trennt so einiges: 41 Lebensjahre hat Norbert Leopold seinem Kollegen Marcel Mester voraus – und sogar 44 Arbeitsjahre als Drucker. Der „alte Hase“ hat seit seiner Lehre tief greifende Veränderungen im Job miterlebt, der „junge Hüpfer“ gerade erst seine Ausbildung begonnen und steht damit ganz am Anfang eines spannenden Berufslebens. Von Kristian van Bentem


Di., 18.09.2012

Multimediale Schaltzentrale Im Newsroom der WN haben die Redakteure den Finger am Puls der Zeit

Multimediale Schaltzentrale : Im Newsroom der WN haben die Redakteure den Finger am Puls der Zeit

Viele doppelte Flachbildschirme auf dem ovalen Holz des Groß-Schreibtisches. Direkt daneben eine Multimedia-Wand mit großen Bildschirmen, auf denen Zeitungsseiten, Websites und TV-Programme produziert bzw. verfolgt werden. Der Newsroom ist seit Jahren die redaktionelle Schaltzentrale der Westfälischen Nachrichten. Von Norbert Tiemann


Di., 18.09.2012

Schneller und schneller Die Anforderungen an die Medienwelt steigen rasant

Schneller und schneller : Die Anforderungen an die Medienwelt steigen rasant

Die Lebensgeschwindigkeit nimmt zur Jahrtausendwende weiter an Fahrt auf. Die Medienwelt wandelt sich rasant. In immer kürzeren Jahresschritten verändern sich die Marktanforderungen und die Anwendungstechnik. Aschendorff weiht am 5. Mai 2001 in Anwesenheit von Bischof Dr. Reinhard Lettmann eine neue Rotation ein. Dem gedruckten Wort bleibt das Unternehmen verpflichtet. Von Bernd Haunfelder


Di., 18.09.2012

Die Lizenz zum Druck von Schulbüchern wird zuerst erteilt Die Briten sagen Ja

Die Aschendorff-Mitarbeiter fanden sich nach dem Krieg erst allmählich wieder im Betrieb ein. Viele galten als vermisst, waren verwundert, verletzt, evakuiert, in Gefangenschaft.  Zunächst waren Setzer und Drucker damit beschäftigt, das zerstörte Verlagshaus vom Schutt zu befreien. Von Bernd Haunfelder


Di., 18.09.2012

Die Enteignung Reichspressekammer moniert Aschendorffs Verbundenheit mit der Kirche

Die Enteignung : Reichspressekammer moniert Aschendorffs Verbundenheit mit der Kirche

Es waren Anton, Eduard und Friedrich Leopold Hüffer, die als Verleger vor bis dahin unvorstellbaren Herausforderungen standen. 1933 ergriff Hitler die Macht. Am 1. Januar 1936 wurde der „Münsterische Anzeiger“ zum „Gauamtlichen Mitteilungsblatt“. Wenig später lagen die Forderungen der „Phönix-Zeitungs-Verlag G.m.b.H.“ auf dem Tisch – die Enteignung war Tatsache. Von Bernd Haunfelder


Di., 18.09.2012

Elend und Not im Ersten Weltkrieg Neues drei Mal täglich

Elend und Not im Ersten Weltkrieg : Neues drei Mal täglich

Immer wieder mussten die Verleger und ihre Mitarbeiter Herausforderungen bewältigen. Private Schicksalsschläge, wechselnde und von den Franzosen abhängige Landesherren, eine scharfe Zensur oder die rapide sinkende Auflage des „Intelligenzblattes“ forderten Kraft und kluges Handeln. Dann kam der Erste Weltkrieg. Von Bernd Haunfelder


Di., 18.09.2012

Vom Münsterland-Bildband bis zur Doktorarbeit Dem Wort und der Wissenschaft verpflichtet

Vom Münsterland-Bildband bis zur Doktorarbeit  : Dem Wort und der Wissenschaft verpflichtet

Schon oft wurden Medien im Zuge neuer Entwicklungen totgesagt. Aber nicht nur die Frankfurter Buchmesse zeigt Jahr für Jahr, dass das Buch auch 550 Jahre nach der Erfindung der beweglichen Lettern ein vergleichsweise junges, flexibles und nach wie vor höchst beliebtes Medium ist. Von Johannes Loy


Di., 18.09.2012

Zusammen unschlagbar Neun Verlage ziehen an einem Strang

Zusammen unschlagbar : Neun Verlage ziehen an einem Strang

Gemeinsam decken sie das Münsterland von der Grenze zu Niedersachsen bis zum nördlichen Ruhrgebiet und von der niederländischen Grenze bis an den Rand von Ostwestfalen ab: die neun Verlage der „Zeitungsgruppe Münsterland“. Von Marc Zahlmann


Di., 18.09.2012

Ein Patrizier aus Mainz Ohne die Erfindung von Johannes Gutenberg würde heute nicht gedruckt

Ein Patrizier aus Mainz : Ohne die Erfindung von Johannes Gutenberg würde heute nicht gedruckt

In einem sind sich die Historiker einig: Johannes Gutenberg aus Mainz hat die Drucktechnik revolutioniert. Auf der Basis seiner Erfindung wurde fast 500 Jahre lang gedruckt. Erst mit Einführung des Computers im 20. Jahrhundert veränderte sich die Technik rasend schnell. Neue Berufe entstanden, die heute schon wieder verschwunden sind. Eine digitale Revolution. Von Stefanie Meier


Di., 18.09.2012

Gratulation zum Examen Verlagsbegleiterin Anna Meinburg informiert und verrät auch ein bisschen über sich

Gratulation zum Examen : Verlagsbegleiterin Anna Meinburg informiert und verrät auch ein bisschen über sich

Wir schreiben das Jahr 2012. Es ist August. Und es ist heiß. Im Eingangsportal des Medienhauses Aschendorff unterhalten sich junge Leute aus der ganzen Welt. Spanisch ist zu hören, Polnisch, Italienisch, Englisch – und auch Deutsch. Yesol Kang kommt aus Südkorea. Seit April besucht sie das Marien-Gymnasium in Münster. Zurzeit nimmt sie an einem Intensivkursus „Deutsch als Fremdsprache“ teil. Von Bettina Laerbusch


Di., 18.09.2012

Angebote für jede Zielgruppe Lokale und regionale Kompetenz stehen auch künftig im Mittelpunkt

Angebote für jede Zielgruppe : Lokale und regionale Kompetenz stehen auch künftig im Mittelpunkt

Aus seiner langjährigen Tradition und Erfahrung bezieht Aschendorff seine Visionen. Deshalb blickt das Unternehmen heute nicht nur zurück auf seine erfolgreiche Vergangenheit, sondern richtet sich konsequent an den Bedürfnissen seiner Kunden in den nächsten Jahren aus.


Do., 13.09.2012

Anton Wilhelm Aschendorff schuf das Fundament des heutigen Medienhauses Visionen und ganz viel Mut

Anton Wilhelm Aschendorff schuf das Fundament des heutigen Medienhauses : Visionen und ganz viel Mut

Wie hätte sich die Geschichte entwickelt, hätte Anton Wilhelm Aschendorff ein Nein als Antwort akzeptiert? Er tat es nicht. Er ließ sich im Frühling 1762 nicht einschüchtern, sondern reichte kurze Zeit nach seinem ersten Antrag einen zweiten ein, obwohl sich das Domkapitel dieses verbeten hatte. Am 13. September 1762 kam die Genehmigung zur Führung einer Druckerei. Eine Erfolgsgeschichte beginnt. Von Bernd Haunfelder


Do., 13.09.2012

Das Herz der Zeitung schlägt im Lokalen, vor Ort und nah bei den Lesern Eine Stimme der Region

Das Herz der Zeitung schlägt im Lokalen, vor Ort und nah bei den Lesern : Eine Stimme der Region

Die Tageszeitung ist das Universalmedium schlechthin. Weil sie ein breites Spektrum an Informationen bietet mit nützlichen Inhalten aus den unterschiedlichsten Bereichen. Von internationalen Nachrichten aus aller Welt bis hin zu News aus dem unmittelbaren Wohnumfeld, aus dem Sportverein oder den örtlichen Schulen. Von Norbert Tiemann


Do., 13.09.2012

46 Millionen lesen Zeitung Konstant begehrt

Deutschland ist ein Zeitungsland. Seit über 400 Jahren versorgt dieses Medium die Menschen mit aktuellen Nachrichten, mit Fakten, Zahlen, Hintergrundberichten. Das breite Spektrum dieses Informationsangebotes erfreut sich einer nahezu ungebrochenen Beliebtheit – insbesondere die Regionalzeitung steht bei den Menschen in Deutschland hoch im Kurs. Von Norbert Tiemann


Do., 13.09.2012

Besuch an der Rotation – eine Nacht im Aschendorff Druckzentrum Hier wird Druck gemacht

Besuch an der Rotation – eine Nacht im Aschendorff Druckzentrum : Hier wird Druck gemacht

Es ist Nacht. Münster döst. Aber an der Hansalinie pulsiert das Leben. Hier wird Druck gemacht. Die über vier Stockwerke hohe und über 40 Meter lange Rotation im hell erleuchteten Aschendorff Druckzentrum läuft zur Höchstleistung auf. Die Tageszeitung, bis dahin eine enorme Ansammlung digitaler Daten, entsteht. Zigtausendfach, vierfarbig, informativ, handlich. Von Wolfgang Kleideiter


Do., 13.09.2012

Druckzentrum ist schon seit 2006 nach ISO-Norm zertifiziert Qualität ist kein Zufall

Schwarze Kunst? Den Jüngern Gutenbergs wird sie noch zugeschrieben. Doch die Produktion im Druckzentrum Aschendorff läuft längst nach industriellen Standards ab. Wie Zahnräder in einem Uhrwerk laufen Prozesse beim Druck passgenau zusammen. Ergebnis: hohe Leistungsfähigkeit, gleichbleibende Qualität trotz des ständigen Termindrucks. Von Wolfgang Kleideiter


Do., 13.09.2012

Aschendorff blickt auf 250 Jahre Erfahrung im Druckbereich Information auf allen Kanälen

Aschendorff blickt auf 250 Jahre Erfahrung im Druckbereich : Information auf allen Kanälen

Bei Aschendorff gibt es Information auf allen Kanälen: ob gedruckt auf Papier, digital bereitgestellt im Internet oder unterwegs auf dem Mobiltelefon und dem Tablet-PC. Die Unternehmensgruppe ist in der Region der führende Anbieter von Inhalten, Medien und Dienstleistungen. Von Marc Zahlmann


Do., 13.09.2012

Anton Wilhelm Aschendorff legte 1762 das Fundament Druckzentrum sprüht vor Lebenskraft

Anton Wilhelm Aschendorff legte 1762 das Fundament : Druckzentrum sprüht vor Lebenskraft

Wolfgang Amadeus Mozart ist gerade sechs Jahre alt. Katharina die Große wird mit 33 Jahren in Russland zur Kaiserin gekrönt. Der Philosoph Jean-Jacques Rousseau bringt seine Prinzipien des Staatsrechts heraus. Das alles geschieht im Jahr 1762. Im November desselben Jahres wird Franz Freiherr von Fürstenberg an die Spitze der Verwaltung des Bistums Münster berufen. Von Dr. Benedikt Hüffer, Dr. Eduard Hüffer


Do., 13.09.2012

Aschendorff schafft erneut den Einzug in den Club der besten Druckereien Zum fünften Mal Weltklasse

Aschendorff schafft erneut den Einzug in den Club der besten Druckereien : Zum fünften Mal Weltklasse

Urkunden, Medaillen, Zertifikate. Die Vitrine vor dem Büro der Technischen Betriebsleitung ist gut bestückt. Und sie wird sich weiter füllen: Denn zum fünften Mal wurde das Aschendorff Druckzentrum jetzt in den Kreis der weltbesten Zeitungsdruckereien aufgenommen. Ein schöneres Geschenk hätten sich die Mitarbeiter im Jubiläumsjahr kaum machen können. Von Wolfgang Kleideiter


1 - 25 von 25 Beiträgen

WN auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.