Drei Briten als „Sinatra & Friends“
Wie einst in Las Vegas

Münster -

Die drei wohl größten Entertainer aller Zeiten stehen hier vermeintlich auf der Bühne – begleitet von einer neunköpfigen Big Band, Sängerinnen und Tänzerinnen. Eine Illusion in Bild und Ton bieten mit „Sinatra & Friends“ die drei Briten Stephen Triffitt, George Daniel Long und Mark Adams alias Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Dean Martin. Am 4. Januar tritt die Coverband des berühmt-berüchtigten „Rat Pack“ in Münster auf.

Mittwoch, 05.12.2018, 09:00 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 12:04 Uhr
Im Trio vereint sind (v. l.) Mark Adams, Stephen Triffitt und George Daniel Long auch in Münster.
Im Trio vereint sind (v. l.) Mark Adams, Stephen Triffitt und George Daniel Long auch in Münster. Foto: Andy Juchli

Die frühen 1960er waren ihre Zeit, Las Vegas ihre Stadt. Frank Sinatra , Dean Martin und Sammy Davis Jr. drehten Filme und gaben Konzerte. Jeder von ihnen gehörte bereits zu den populärsten und wichtigsten Entertainern der USA. Die Live-Auftritte waren die Showbiz-Attraktion. Die Mischung aus kabarettistischen Dialogen mit dem Publikum und ihrer weltberühmten Songs war die Geburtsstunde des modernen Entertainments.

Triffitt, Adams und Long nähern sich den Showgiganten weit über den reinen Auftritt und das Outfit hinaus an, denn sie überzeugen mit ihrem Talent. In ihrer Show „A Tribute to Sinatra & Friends“ versetzen sie ihre Zuschauer mit augenzwinkernder „Political Uncorrectness“, unverwechselbarem Big-Band-Swing, schönen Frauen und dem obligatorischen Whiskeyglas in der Hand in die glamouröse Ära am Strip in Las Vegas.

Sinatra and Friends in der Halle Münsterland

1/33
  • „Sinatra & Friends“ mit den Sängerinnen „Golddiggers“ auf der Bühne (v.l.): Stephen Triffit (Frank Sinatra), Mark Adams (Dean Martin) und George Daniel Long (Sammy Davis Jr.) Foto: Werner Zempelin
  • Die Show war wie eine Zeitreise nach Las Vegas.

    Foto: Werner Zempelin
  • Sehen Sie im Folgenden weitere Bilder von „Sinatra & Friends“ aus der Halle Münsterland. Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
  • Foto: Werner Zempelin
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6236301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker