Veranstaltungsreihe zur seelischen Gesundheit
Von Bauchweh bis Demenz

Münster -

Warum klagt mein Kind jeden Morgen über Bauchweh? Welche Unterstützung kann ich als pflegender Angehöriger erfahren? Können die Inhaltsstoffe der Cannabis-Pflanze eventuell ein neues Heilmittel zur Behandlung von Depressionen, Alzheimer, Schmerzen und anderen Erkrankungen sein?

Dienstag, 22.01.2019, 10:50 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 11:08 Uhr
Wenn Kinder über Schmerzen klagen, kann eine seelische Erkrankung dahinter stecken. Die Veranstaltungsreihe „Alex-Talk“ informiert über Aspekte seelischer Gesundheit.
Wenn Kinder über Schmerzen klagen, kann eine seelische Erkrankung dahinter stecken. Die Veranstaltungsreihe „Alex-Talk“ informiert über Aspekte seelischer Gesundheit. Foto: Fotolia

Diesen und weiteren interessanten Themen widmen sich die Westfälischen Nachrichten und die Alexianer in Münster in ihrer gemeinsamen Veranstaltungsreihe „ Alex Talk “ auch in diesem Jahr mit ihren Gesprächen zur seelischen Gesundheit.

Die beiden Kooperationspartner möchten damit erneut fundierte Antworten zu psychischen Themen und Herausforderungen in jeder Lebensphase geben.

Für alle Vorträge stehen erfahrene Experten aus den fünf Alexianer Fachkliniken zur Verfügung.

Der gesamte Erlös aus den Einnahmen der Eintrittskarten kommt auch diesmal wieder der WN-Spendenaktion zugute. „Im vergangenen Jahr haben die Gäste des Alex-Talks durch ihre Eintrittsgelder insgesamt 2202 Euro zu den  WN-Spendenprojekten beigesteuert“, freut sich WN-Redakteur Stefan Werding.

Als Moderator wird er erneut durch die Veranstaltungen in der Alexianer-Waschküche führen.

Zum Thema

Karten für die Vorträge des „Alex Talks“ zum Preis von vier Euro sind ab sofort in der WN-Geschäftsstelle, Prinzipalmarkt 13-14, oder in der Alexianer-Waschküche, Bahnhofstraße 6, erhältlich. Reservierungen sind unter der Mail-Adresse alextalk-muenster@alexianer.de möglich.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6338543?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker