„WN unterwegs“-Reise zur Basler Fasnacht
Masken, Magie, Mehlsuppe

Münster/Basel -

 Basel gilt als die Kulturhauptstadt der Schweiz und bietet mit seinen kleinen und verwinkelten Altstadtgassen eine der reizvollsten Kulissen der Alpennation. Zur Zeit der Fasnacht verwandelt sich die beschauliche Stadt in ein Kleinod aus bunten Fackeln, verspielten Masken und melodischen Gesängen – nicht zuletzt deshalb gehört die Basler Fasnacht zum Kulturerbe der UNESCO und verspricht magische Momente.

Mittwoch, 23.01.2019, 09:32 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 09:45 Uhr
Ein Erlebnis: Die Fasnacht in Basel dauert exakt 72 Stunden.
Ein Erlebnis: Die Fasnacht in Basel dauert exakt 72 Stunden. Foto: dpa

Eine fünftägige „ WN unterwegs“-Reise vom 10. bis 14. März (Sonntag bis Donnerstag) führt die Teilnehmer zu den Höhepunkten der Region und verknüpft ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm mit dem einmaligen Fasnachtstreiben. Auf dem Programm stehen Besichtigungen in Basel, wo das berühmte Münster und die Altstadt bei Führungen erkundet werden. Viele urige Lokale laden zudem in der Fasnachtszeit zur Mehlsuppe ein, dem traditionellen Gericht der „drey scheenschte Dääg“. Auch der höchste Wasserfall Europas, der Rheinfall in Schaffhausen, sowie die längste gedeckte Holzbrücke Europas in Bad Säckingen und die atemberaubenden Chagall-Fernster in Zürich dürfen nicht fehlen. Diese Reise kostet für WN-Abonnenten 769 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Aufpreis: 89 Euro).

„WN unterwegs“

Anmeldung und ausführliche Informationen zu allen Tagestouren und Kurzreisen von „WN unterwegs“ unter 0251/690-90 90 82 (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr) sowie unter www.wn.de/unterwegs

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Nachrichten-Ticker