Peter Kraus, Rock’n’Roller und Tausendsassa, geht auf Tour
Auch mit 80 auf der Bühne

Münster -

In den 1950er Jahren war er einer der populärsten deutschsprachigen Rock’n’Roll-Sänger. Jetzt ist Peter Kraus, ein wahrer Tausendsassa, gerade 80 geworden. Und ist wieder unterwegs zu seinen Fans. Am 26. November gastiert er innerhalb seiner Jubiläumstour im MCC Halle Münsterland.

Dienstag, 19.03.2019, 18:06 Uhr aktualisiert: 20.03.2019, 09:41 Uhr
Peter Kraus: Noch immer mit Hüftschwung.
Peter Kraus: Noch immer mit Hüftschwung. Foto: Rene van der Voorden

Der „ewig junge“ Ausnahmekünstler, bekannt als Schauspieler in Filmen und im Fernsehen sowie Entertainer, präsentiert Perlen seines außergewöhnlichen musikalischen Erfolges aus der Zeit, die ihn prägte. Kraus singt nicht nur eigene große Hits, sondern auch persönliche Lieblingssongs von anderen berühmten Interpreten wie Elvis Presley , Harry Belafonte, Chubby Checker oder Petula Clark. Im Programm sind Hits wie „Rock Around The Clock“ und „Roll over Beethoven“, aber auch eigene neue Titel wie „Enjoy yourself“ und „Wie schön wär diese Welt“. Und Kraus erinnert an große Kollegen jener Zeit – Vico Torriani, Bill Ramsey, Rocco Granata.

Begleitet wird Kraus von handverlesenen Musikern und Sängerinnen. Die Musik wird dargeboten ganz im Stil der 1960er Jahre – da erklingen Hammondorgel, Mandoline und Mundharmonika eher als Synthesizer oder krachende Bläsergruppe.

Ticket-Info:

Eintrittskarten für den „Jubiläumstour“-Abend mit Peter Kraus am 26. November (Dienstag, 19.30 Uhr) im MCC Halle Münsterland sind erhältlich im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt in Münster, über die WN/Eventim-Ticket-Hotline 01806 / 570 067 (Festnetz 0,20 Euro/Anruf, Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf, 7,50 Euro Service- und Versandgebühr) oder unter wn.de/tickets .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6483099?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker