Ballett „Schwanensee“ in Münster
Größte Anmut und höchste Perfektion

Münster -

Die legendäre Primaballerina Galina Ulanowa bezeichnete „Schwanensee“ einmal als „das schönste Ballett, das man sich vorstellen kann“. Insider sagen, nach dem Stück könne man süchtig werden. Statistiker wissen, dass es populärer ist als jedes andere. Das Staatliche Russische Ballett Moskau bringt den Klassiker am 22. Januar 2020 (Mittwoch, 20 Uhr) im MCC Halle Münsterland auf die Bühne.

Mittwoch, 24.07.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 09:31 Uhr
Eine Szene aus dem 1. Akt des Klassikers: Prinz Siegfried mit der wunderschönen Odette.
Eine Szene aus dem 1. Akt des Klassikers: Prinz Siegfried mit der wunderschönen Odette. Foto: Dietmar Scherf

Unter der Leitung Wjatscheslaw Gordejew steht das vielfach ausgezeichnete Ensemble für berauschende Bühnenbilder, prächtige Kostüme, vor allem aber für Anmut, Leidenschaft und höchste Perfektion. Innerhalb und außerhalb Russlands erfüllt die staatlich geförderte Compagnie mit Hauptsitz in Moskau somit eine wichtige Botschafter-Funktion für die russische Kultur.

Das Staatliche Russische Ballett tanzt "Schwanensee"

1/13
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Das russische Staatsballett in der Halle Münsterland

    Foto: Wilfried Gerharz

Die märchenhafte „Schwanensee“-Geschichte von der verzauberten Prinzessin Odette mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky zählt zu den großen, zeitlosen Klassikern des Balletts. Der „Schwanensee“ erfordert einerseits tänzerische Höchstleistung, andererseits schauspielerisches Talent.

Ticket-Info

Eintrittskarten für die „Schwanensee“-Aufführung des Staatlichen Russischen Balletts Moskau am 22. Januar 2020 (Mittwoch, 20 Uhr) im MCC Halle Münsterland sind erhältlich im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt in Münster, über die WN/Eventim-Ticket-Hotline 01806 / 570 067 (Festnetz 0,20 Euro/Anruf, Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf, 7,50 Euro Service- und Versandgebühr) oder unter wn.de/tickets .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6801448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker