Anna Netrebko & Yusif Eyvazov in Halle/Westfalen
Traumpaar sorgt für ein Highlight

Halle/Westfalen -

Der Veranstalter kündigt das „romantischste Kultur-Highlight“ des Sommers in der ostwestfälischen Lindenstadt an: Anna Netrebko und Yusif Eyvazov gastieren am 13. September (Freitag, 20 Uhr) im Gerry-Weber-Stadion.

Mittwoch, 21.08.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 26.08.2019, 08:31 Uhr
Traumpaar der Klassik: Tenor Yusif Eyvazov und Sopranistin Anna Netrebko gastieren im Gerry-Weber-Stadion.
Traumpaar der Klassik: Tenor Yusif Eyvazov und Sopranistin Anna Netrebko gastieren im Gerry-Weber-Stadion. Foto: PR

Auf dem Programm stehen Welthits und die schönsten Arien etwa von Giacomo Puccini und Umberto Giordano. Begleitet werden die Stars vom renommierten Orchester Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Das Sinfonieorchester der Metropolregion Rhein-Neckar brilliert mit einer vielseitigen musikalischen Bandbreite.

Für Anna Netrebko wird der Haller Konzertauftritt ihre zweite Opern-Partie vor Ort sein. Die heute 45-jährige Russin begeisterte im August 2007 gemeinsam mit dem argentinischen Star-Tenor José Cura die 8 400 Zuschauer. Die Sopranistin und Tenor Yusif Eyvazov , die seit November 2015 verheiratet sind, stellen nun ein außergewöhnliches Programm zusammen. Romantische Welthits der Opern „Nessun dorma“ oder „O mio babbino caro“ von Giacomo Puccini sorgen für Gänsehautmomente. Auch erklingen die schönsten Arien sowie Duette aus den großen Opern „L’Arlesiana“, „Mefistofele“ und „Turandot“. Aus dem ersten gemeinsamen Duett-Album namens „Romanza“ wird es ebenfalls Lieder zu erleben geben.

Seit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen im Jahr 2002 schritt der Siegeszug von Superstar Anna Netrebko unaufhörlich fort. Ihre herausragenden Erfolge wie beispielsweise als Wagners „Elsa“ in Dresden oder als Puccinis „Manon Lescaut“ in Salzburg sorgten für wahre Jubelstürme. Yusif Eyvazov ist einer der führenden Tenöre seines Fachs und wird längst an allen großen Opernhäusern von Mailand über Paris bis Berlin und New York gefeiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862508?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker