Tribute-Show feiert das Abba-Zeitalter
Die Legenden der Popmusik

Warendorf/Münster -

Der bekannte Sound unter der Discokugel, der richtige Glamour und die passenden Plateauschuhe – alles das bietet die Musikshow „Swedish Legend – Absolut Abba Tribute“, die 2020 in Warendorf und Münster gastiert.

Mittwoch, 16.10.2019, 10:15 Uhr aktualisiert: 16.10.2019, 10:30 Uhr
Beinahe so, als käme Abba zurück auf die Bühne: Die Tribute-Show erinnert in jeder Hinsicht an das schwedische Quartett.
Beinahe so, als käme Abba zurück auf die Bühne: Die Tribute-Show erinnert in jeder Hinsicht an das schwedische Quartett. Foto: Marius Andre

Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn dominierten von 1972 bis 1982 als Abba die internationale Popmusik. Mit unverwechselbarer Eigenständigkeit der Songs. Kult-Hits wie „Waterloo“, „Dancing Queen“, „Mamma Mia“, „Voulez-Vous“ oder „Thank you for the Music“ stehen wie die Show des Quartetts im Mittelpunkt der Erfolgs-Produktion. Deren Hit-Feuerwerk garantiert eine echte Partystimmung.

Dabei ist auch Harpo, selbst Schwede, und mit seinem Hit „Moviestar“ für die Hymne einer ganzen Generation verantwortlich. Harpo tritt als Moderator und „Special Guest“ auf. Natürlich wird er auch seinen Welterfolg singen. Sein Urteil: „Es gibt für mich keine bessere Abba-Tribute-Formation als diese“. Er muss es wissen – kennt er doch alle Abba-Mitglieder persönlich.

Ticket-Info

Eintrittskarten für die Show „Swedish Legend – Absolut ABBA Tribute“ am 26. März 2020 (Donnerstag, 20 Uhr) in Warendorf, Theater am Wall, und am 29. März 2020 (Sonntag, 18 Uhr) im MCC Halle Münsterland sind erhältlich im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt in Münster, über die WN/Eventim-Ticket-Hotline 01806 / 570 067 (Festnetz 0,20 Euro/Anruf, Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf, 7,50 Euro Service- und Versandgebühr) oder unter wn.de/tickets .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker