„Das ist Wahnsinn!“ wird in Münster gespielt
Petry-Hits im großen Musical

Münster -

Ein Musical mit den Hits von Wolfgang „Wolle“ Petry huldigt dem 68 Jahre alten Schlagersänger aus Köln, der 1983 den Titel vorlegte, der dem Musical den Namen und das Programm gibt. „Das ist Wahnsinn!“ ist auch im MCC Halle Münsterland zu erleben – am 22. April (Mittwoch, 20 Uhr).

Mittwoch, 22.01.2020, 09:30 Uhr aktualisiert: 22.01.2020, 09:45 Uhr
„Das ist Wahnsinn!“ wird in Münster gespielt: Petry-Hits im großen Musical
Die größten Petry-Hits sind verpackt in eine Geschichte um acht Paare und deren Beziehungsdramen. Foto: Hardy Müller

„Dieses Musical steht für all die Themen, die mir wichtig sind“, sagt Petry selbst und zählt auf „Für Freundschaft, für Liebe, für Bodenständigkeit.“ Nicht in Theatern wird es gezeigt, sondern in städtischen Hallen und großen Arenen, wo das Leben tobt „meine Musik zu Hause ist“ (Petry).

Acht auserwählte Liebespaare tauchen ein in den musikalischen „Petry-Kosmos“ voller ungeschickter Macho-Allüren, dicker Männerfreundschaften, sehnsüchtiger Verliebtheit, trauriger Beziehungsscherben und viel männlicher Unbeholfenheit beim Frauenverstehen. Im Gepäck hat das Musical seine bewährte Mischung aus über zwei Stunden Spaß, Stimmung und grandioser Unterhaltung. Natürlich werden die größten Petry-Hits live gesungen von einigen der besten Musicalstars, die die charmante Geschichte der acht Paare erzählen.

Ticket-Info

Eintrittskarten für das Musical „Das ist Wahnsinn!“ am 22. April (Mittwoch, 20 Uhr) im MCC Halle Münsterland sind erhältlich im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt in Münster, über die WN/Eventim-Ticket-Hotline 01806 / 570 067 (Festnetz 0,20 Euro/Anruf, Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf, 7,50 Euro Service- und Versandgebühr) oder unter wn.de/tickets .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7210460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker