Bülent Ceylan kommt nach Münster
Kabarettpreise müssen warten

Münster -

Von der „Generation Instagram“ lernen, heißt siegen lernen. Findet Bülent Ceylan. Und zeigt seinem Publikum nicht die kalte Schulter, sondern die rasierte Brust. Der 44 Jahre alte Comedian nennt sein Programm „Luschtobjekt“ und zeigt am 29. März (Sonntag, 18 Uhr) im MCC Halle Münsterland Optik statt Inhalt. Kabarettpreise müssen warten.

Mittwoch, 05.02.2020, 10:00 Uhr
Bülent Ceylan setzt in diesen Zeiten auf die Optik.
Bülent Ceylan setzt in diesen Zeiten auf die Optik. Foto: PR

Der mehrfach ausgezeichnete Bülent Ceylan (Bambi in 2016, 1Live-Krone in 2014) bedient jetzt alle nur denkbaren Geschlechter und Vorlieben: osmanophile Kurpfalz-Lover, Langhaar-Fetischisten oder Liebhaber großer Nasen und kleiner Bärte. Und wer Intelligenz sexy findet, wird natürlich auch bedient.

Bülent Ceylan macht sich in seinem elften Live-Programm nicht nur selbst zum „Luschtobjekt“. Er macht sich auch über solche lustig. Über seine eigenen und über die anderer Leute. Denn heute kann offenbar alles ein Lustobjekt sein: Autos, Schuhe, Smartphones ... Selbst Götter, sagt er, sind „objektophil“. Und weil der Donnergott Thor bekanntlich gebürtiger Mannheimer ist, verrät er bei Bülent Ceylan natürlich weltexklusiv und zum ersten Mal, wo der Hammer hängt.

Ticket-Info

Eintrittskarten für den „Luschtobjekt“-Abend mit Bülent Ceylan am 29. März (Sonntag, 18 Uhr) im MCC Halle Münsterland sind erhältlich im WN-Ticketshop am Prinzipalmarkt in Münster, über die WN/Eventim-Ticket-Hotline 01806 / 570 067 (Festnetz 0,20 Euro/Anruf, Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf, 7,50 Euro Service- und Versandgebühr) oder unter wn.de/tickets .

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker