Bootstour durch das malerische Giethoorn
Frieslands verträumte Wasserstraßen

14. September 2016 (Mittwoch) - Tagestour -Giethoorn. Tiefblaue Flüsse, malerische Grachten und historische, reetgedeckte Fischerhäuschen – entdecken Sie mit WN unterwegs einen Teil der Niederlande, der an wild-romantischer Ursprünglichkeit kaum zu übertreffen ist.

Dienstag, 19.07.2016, 11:07 Uhr

Eine Stadt ohne Straßen: Am 14. September (Mittwoch) geht es mit WN unterwegs nach Giethoorn, das auch als "Venedig der Niederlande" bekannt ist.
Eine Stadt ohne Straßen: Am 14. September (Mittwoch) geht es mit WN unterwegs nach Giethoorn, das auch als "Venedig der Niederlande" bekannt ist. Foto: © araraadt/fotolia.de

Dieser Ausflugstag am 14. September (Mittwoch) entführt Sie zu zwei ganz besonderen Perlen der Region Friesland: Sie besuchen die Kleinstadt Blokzijl, wo das „Goldene Zeitalter“ des 17. Jahrhunderts noch überall gegenwärtig ist und Giethoorn , die Stadt ohne Straßen, die ausschließlich per Boot zu erkunden ist und aufgrund ihrer zahlreichen Bogenbrücken als das „Venedig der Niederlande “ berühmt wurde.

Ihr Tag beginnt mit der Fahrt nach Blokzijl, wo man Sie zu einer Stadtführung durch die historischen Gassen empfängt. Die Geschichte der Stadt beginnt als kleine Siedlung mit Verbindung zum IJsselmeer. Im 17. Jahrhundert kam der Handel mit Amsterdam in Gang, was Blokzijl zu einem bedeutenden Umschlagplatz für Waren aus aller Welt machte. Einen Eindruck von jener wirtschaftlichen Blütezeit vermitteln die prächtigen Kaufmannshäuser und die vielen Giebelhäuser in verwinkelten Gassen, die Sie im Rahmen der Stadtführung ausführlich erkunden. Zu den Schmuckstücken des Ortes gehört der historische Hafenbereich, der unter Denkmalschutz steht. Abgerundet wird der Besuch in Blokzijl durch ein gemeinsames Mittagessen, bevor Sie weiter nach Giethoorn reisen und in eine verträumte Welt aus Grachten, Brücken und malerischen Fischerhäuschen eintauchen – ein Ort der Stille, wie aus einer anderen Zeit.
Bei einer ausführlichen Bootsrundfahrt lassen Sie sich vom Charme dieses idyllischen Dorfes verzaubern und nehmen sich die Zeit, Giethoorn mit seinen über 150 Brücken und den vielen Wasserstraßen ausführlich zu erkunden. Ganz Giethoorn ist ein Highlight an sich, wie Sie bei einem anschließenden Rundgang über die Brücken und entlang der Grachten feststellen werden. Überall warten liebevolle Details und hübsche Dekorationen, die die charakteristischen Häuser mit den reetgedeckten Dächern zum Hingucker machen. Dieser Ausflugstag in die Niederlande kostet für WN-Abonnenten 79,90 Euro inklusive aller Führungen, der Bootsfahrt und des Mittagessens.

Auf einen Blick

Datum: 14. September 2016 (Mittwoch)
Abfahrtsorte Münster: 8.15 Uhr Frie-Vendt-Platz; 8.30 Uhr P+R Nieberdingstraße
Preis für Abonnenten: 79,90 Euro
Normalpreis: 89,90 Euro
Im Preis enthalten: Stadtführung Blokzijl, Mittagessen, Bootsrundfahrt "Das Venedig des Nordens", Fahrt im Komfortbus, Veranstaltungsbegleitung
Veranstalter: chrono tours

Anmeldungen für alle Touren werden von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0251/ 690-9405 entgegengenommen. Hier werden gern auch alle Fragen beantwortet. Per Mail können Sie sich unter wn@chrono-tours.de an die Veranstalter wenden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4170729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F4603420%2F1920245%2F3686226%2F
Erste Fahrt im verlängerten „Rhein-Haard-Express“
Haben gut lachen im RE2 (von links): MdL Burkhard Jasper, Minister Reinhold Hilbers, Minister Hendrik Wüst und DB-Konzernbevollmächtigter Werner Lübberink. Da wissen sie noch nicht, dass sie verspätet in Osnabrück eintreffen werden.
Nachrichten-Ticker