Universitätsstädte übernehmen Aktion aus Münster
Elternalarm jetzt auch in Cottbus

Münster -

Elternalarm: Das Konzept des studentischen Besuchswochenendes wandert durch die Republik

Donnerstag, 23.08.2012, 10:08 Uhr

Universitätsstädte übernehmen Aktion aus Münster : Elternalarm jetzt auch in Cottbus
Elternalarm-Erfinder Klaus Baumeister. Foto: Matthias Ahlke

Das von dem WN-Redakteur Klaus Baumeister 2005 entwickelte Konzept „ Elternalarm – Münsters Studierende bekommen Besuch“ hat jetzt auch die Verantwortlichen in der Universitätsstadt Cottbus überzeugt. Die Stadt Cottbus sowie die Technische Universität und die Hochschule Lausitz haben die Angehörigen ihrer Studierenden für den 12. bis 14. Oktober zum Besuch eingeladen. Höhepunkt der Aktion ist eine „Nacht der kreativen Köpfe“ auf dem Uni-Campus.

Daneben bietet das Cottbuser Elternalarm-Team Programmpunkte an, die sich in Münster bewährt haben, etwa den Nachtwächterrundgang oder den Mensa-Brunch.

In den vergangenen Monaten haben auch die Hochschulstädte Trier und Mainz eigene Elternalarm-Wochenenden veranstaltet. Nachahmerprojekte unter anderen Namen gab und gibt es unter anderem in Rostock, Weimar, Leipzig oder Aachen.

Der nächste Elternalarm in Münster ist für den 8. bis 10. November 2012 terminiert. Mit im Boot sind Universität und Fachhochschule Münster, Münster Marketing, die Stadtwerke und unsere Zeitung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1094517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F746017%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker