Kinderuni im Botanischen Garten
Bei Mimosen und Mammuts

münster -

Stark und empfindlich, winzig klein und riesengroß: Wer durch den Botanischen Garten spaziert, kann Mammutbäume genauso bewundern wie Mimosen. Beide Pflanzen sind Exoten in hiesigen Breiten. Dr. Mirja Hentschel ist Biologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Botanischen Garten der Universität – und sie kennt sie alle. Am Freitag (20. April) lädt sie Mädchen und Jungen bei der Kinderuni zu einer „Weltreise“ durch den Garten hinter dem Schloss ein.

Montag, 16.04.2018, 09:04 Uhr

Auch diese Palmen im Botanischen Garten sind Exoten. Bei der Kinderuni wird zu einer Reise durch die Pflanzenwelt eingeladen.
Auch diese Palmen im Botanischen Garten sind Exoten. Bei der Kinderuni wird zu einer Reise durch die Pflanzenwelt eingeladen. Foto: Oliver Werner

Im Sommersemester verlässt die Kinderuni an zwei Vorlesungsterminen ihren traditionellen Veranstaltungsort, den Hörsaal H1, und schwärmt an andere Orte aus. Diesmal ist es der Botanische Garten der Universität, am 6. Juli folgt das Landesmuseum am Domplatz zum Thema Friedensforschung – passend zur dann dort stattfindenden großen Friedensausstellung.

Die erste Veranstaltung der „Kinderuni vor Ort“ im Botanischen Garten beginnt um 16.15 Uhr und dauert eine Stunde. Für die Führung durch die abwechslungsreiche Pflanzenwelt hinter dem Schloss ist eine Anmeldung nötig. Eltern oder auch Kinder können sich unter anmeldung.kinderuni@uni-muenster.de, Stichwort „Botanischer Garten“, für die Veranstaltung eintragen. Es sind noch Plätze frei.

Treffpunkt ist an der Orangerie im Botanischen Garten. Der Eintritt ist frei.

Erwachsene können – anders als bei der Kinderuni im Hörsaal – nicht dabei sein. Die Kinder können nach einer Stunden wieder im Botanischen Garten abgeholt werden. Die Veranstaltungen der Kinderuni wenden sich an Mädchen und Jungen ab etwa acht Jahren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5664527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F
Nachrichten-Ticker