WN-Zeitungskind Fritz schnuppert Hörsaalluft bei Kinderuni-Vorlesung zur Ur- und Frühgeschichte
Ausflug in die Jungsteinzeit

Münster. Einer von etlichen Hundert jungen „Hörer“ der Kinderuni war am Freitag auch das WN-Zeitungskind Fritz Eilers (9) aus Nordwalde, der regelmäßig erkundet, was die Westfälischen Nachrichten alles
liefern. Im Gespräch mit WN-Redakteurin Karin Völker erfuhr Fritz, dass die WN-Redaktion auch mit dafür sorgt, dass jeden Monat eine Kindervorlesung stattfindet.

Kanntest du schon die Kinderuni?

Fritz Eilers: Ich war schon mal in Steinfurt, wo auch eine Vorlesung gehalten wurde. Das war aber viel kleiner als hier. Und da gab es nicht solche besonderen Stühle mit Klapptischen dran.

Hast du alles verstanden, was der Professor erklärt hat?

Fritz : Ja, das war spannend. Die Geschichte mit dem Ötzi, der ähnliche Dolche hatte, wie die Steinzeitmenschen hier in der Gegend, hatte ich schon mal gehört.

Könntest du dir vorstellen, selbst als Archäologe zu arbeiten?

Fritz: Früher wollte ich auch unbedingt Forscher werden. Inzwischen hat sich das geändert. Ich möchte jetzt lieber Lehrer werden oder Steuerberater. Steuerberater verdienen viel Geld, glaube ich, und Lehrer eigentlich auch. Außerdem sind unsere Lehrer nett.

Für beide Berufe müsstest du später an einer Uni studieren.

Fritz: Das kann ich mir jetzt ganz gut vorstellen.

Montag, 17.06.2013, 11:06 Uhr

WN-Zeitungskind Fritz schnuppert Hörsaalluft bei Kinderuni-Vorlesung zur Ur- und Frühgeschichte : Ausflug in die Jungsteinzeit
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2859582?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F70696%2F
Nachrichten-Ticker