Nils Bahlo erforscht Selbstporträts
Selfies gab es schon in der Antike

Münster. „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ – das ist ein Satz, den Fotografen gern sagen. Viele Menschen stimmen da zu , denn sie knipsen unendlich viele Fotos von sich selbst und schicken diese Selfies in die Welt. Obwohl Dr. Nils Bahlo Sprachwissenschaftler ist, genau gesagt Soziolinguist, erforscht er den Informationsaustausch, das Gespräch mit Hilfe dieser Selfies. Und wer am Freitagnachmittag bei der Kinderuni im großen Hörsaal H1 dabei war, weiß: Das Selfie ist eine Wissenschaft für sich.

Montag, 18.04.2016, 10:04 Uhr

Nils Bahlo erforscht Selbstporträts : Selfies gab es schon in der Antike
Selfies können durchaus Gegenstand der Wissenschaft sein – eine Erkenntnis der aktuellen Kindervorlesung. Foto: KV

„Was mein Selfie über mich verrät“ lautete die Überschrift zur Vorlesung von Nils Bahlo , der das Selfie-Verschicken über soziale Netzwerke in verschiedenen Ländern erforscht. Vorläufiges Ergebnis: Es gibt acht sogenannte „Kernposen“, also Bilder mit bestimmten Gesichtsausdrücken und Gesten, die eine bestimmte Botschaft aussenden. Freude, Traurigkeit oder die Aufforderung, Komplimente zu ergattern. Gespräche mit Bildsymbolen wie dem Selfie sind sehr viel einfacher, als sprachliche Botschaften, erklärte Bahlo, der auch die uralte Tradition der Selfies kennt. Es gab sie schon in der Antike vor über 2000 Jahren, als Künstler von sich selbst Statuen anfertigten, um sich damit ein Denkmal zu setzen.</p><p>Rätsel gibt es für Selfie-Forscher auch noch, erfuhren die jungen Studenten: Was das  vor allem von Mädchen per Selfie gepostete „Entengesicht“ sagen will – dafür hat Bahlo  noch keine  abschließende Erklärung.“

Darum geht es bei der nächsten Kinderuni

Bei der Kinderuni am 20. Mai um 16.15 Uhr im H1 geht es um Physik: Prof. Stefan Heusler führt physikalische Klangexperimente vor. Seine Vorlesung heißt: Wenn Physik richtig groovt“.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3939260?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F70696%2F
Nachrichten-Ticker