Kinderuni
„Poppige“ Vorlesung rund um trendige Musik

Münster -

„Was ist eigentlich Popmusik?“, lautete die zentrale Frage der Vorlesung des Musikwissenschaftlers Prof. Michael Custodis von der Universität Münster. Zu Popmusik gehören tolle Melodien, gute Texte, schöne Stimmen und natürlich Stars.

Freitag, 24.02.2012, 00:02 Uhr

Kinderuni : „Poppige“ Vorlesung rund um trendige Musik
Wenn Popmusik das Thema im Hörsaal ist, machen Vorlesungen Spaß, wie sich bei diesen drei jungen Studenten zeigt, die gestern zuhörten. Foto: Oliver Werner

Nena ist schon Oma, aber ihre „99 Luftballons kennt noch jedes Kind. Die Kinder, die gestern Nachmittag im großen Hörsaal am Hindenburgplatz bei der Kinderuni waren, kannten jedenfalls die Sängerin, die vor 30 Jahren ihre Karriere startet – und immer noch populär ist.

„Was ist eigentlich Popmusik?“, lautete die zentrale Frage der Vorlesung des Musikwissenschaftlers Prof. Michael Custodis von der Universität Münster . Zu Popmusik gehören tolle Melodien, gute Texte, schöne Stimmen und natürlich Stars.

Für Christina aus der Hilgenberg-Grundschule in Südlohn ist im Moment Adele die Größte. Christina hat für die Kinderuni-Vorlesungen extra einen Schnellhefter angelegt und mitgeschrieben. „Jetzt weiß ich, dass es Popmusik schon viel länger gibt, als ich dachte“, sagt Christina am Schluss, nachdem ihr der Professor ein Autogramm auf ihren Schnellhefter gegeben hat. Die Autogrammschlange ist lang, fast wie bei Popstars.

Popmusik ist überall!

Obwohl jeder denkt, Popmusik sei ganz modern, gibt es heute Hits, die sangen die Leute schon über 70 Jahren, erfuhren die Kinder. Der im vergangenen Jahr in allen Charts nach oben gestürmte Song „Over the Rainbow“ ist so ein Beispiel. Ein Mädchen wusste sogar: „Das Lied kommt aus dem Musical ‚Der Zauberer von Oz‘.“ Da staunte der Professor nicht schlecht über das profunde Wissen seiner sehr jungen Studenten. Popmusik, das lernte Lara (9), ist auch „was Eigenes“, um sich von anderen abzugrenzen. „Popmusik ist cool, wenn andere sie nicht gut finden“, sagte Custodis und fügte hinzu: „Es ist ja nicht gut, wenn die Eltern ins Kinderzimmer kommen und sagen: ‚Klingt toll, mach‘ mal lauter.“ Was aber heutzutage durchaus vorkommt, wie sich die Eltern nach der Vorlesung erzählten. . .

Bei der nächsten Kindervorlesung geht es um Religion. Der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Mouhanad Khorchide beantwortet am 16. März um 16.15 Uhr im Hörsaal H1 am Hindenburgplatz die Frage: „Was glauben Muslime?“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2856563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F70696%2F
Nachrichten-Ticker