Archiv 2006
Sieht leicht aus – ist aber schwer zu spielen

Mittwoch, 05.03.2008, 00:03 Uhr

Münster. Der Mann, um den es am Freitag (16. Juni) bei der Kinderuni geht, hat in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Auf der ganzen Welt wird gefeiert, dass Wolfgang Amadeus Mozart vor 250 Jahren geboren wurde – ein Jubiläum, an dem auch die Kinderuni nicht vorbeikommt. Prof. Hartwig Maag von der Musikhochschule Münster stellt gewissermaßen stellvertretend für Mozart die Frage: „Bin ich ein Musikus?“ – und er hält eine Vorlesung unter dem Motto „Mozart für Kinder“.

Ohne Musik ist das natürlich gar nicht möglich. Deshalb werden Prof. Hartwig Maag und einige seiner Studenten ab 16.15 Uhr im H 1 ein Porträt des berühmten Komponisten entwerfen. Dabei geht es nicht nur um seine musikalischen Werke, sondern auch um den Menschen Mozart.

Als der 1756 geborene Wolfgang Amadeus im Alter der heutigen Kinderuni-Studenten war, hatte er schon etliche Kompositionen fertig. Sein erstes Werk, ein Menuett, das Mozart im zarten Alter von sechs Jahren komponierte, kennen viele, die heute Klavier lernen.

Dieses erste Werk, bei dem Mozarts Vater noch beim Aufschreiben der Noten half, ist bei der Vorlesung genauso Thema wie es die großen Opern des Komponisten oder so viel schwerer zu spielenden Stücke wie der Türkische Marsch sind.

„Die Musik Mozarts hört sich immer ganz leicht an“, erklärt Hartwig Maag ein Geheimnis der Werke, „aber sie gut zu spielen und zu singen, das ist sehr schwer.“

Für den Professor an der Musikhochschule, der Musiklehrer für Unterricht an freien Musikschulen ausbildet, ist Mozart einer der größten Musiker überhaupt.

Maag selbst lernte sein erstes Mozart-Stück als Kind beim Blockflötenunterricht, danach sattelte er auf Gitarre und Klavier um. Genies wie Mozart sind in der Musik sehr selten – und Maag und seine Studenten und Studentinnen wollen anhand eines Mozart-Puzzles erklären, was den Komponisten so genial macht.

Wie immer werden die Erwachsenen Kinder-Uni-Fans gebeten, den Mädchen und Jungen die Sitzplätze im H 1 zu überlassen. Im Anschluss an die Vorlesung, mit der das Sommersemester zu Ende geht, erhalten diejenigen, die an drei der vier Vorlesungen teilgenommen haben, ein Kinderdiplom.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/81676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F70794%2F
Nachrichten-Ticker