Archiv 2006
„Wir Jungen liebten den Führer“

Mittwoch, 05.03.2008, 00:03 Uhr

Münster. Der 13-jährige Paul las gestern im großen Hörsaal Briefe vor – und rund 750 Kinder lauschten gebannt. Sie hörten, was Jungen und Mädchen vor etwa 65 Jahren erleben mussten: Die Erinnerungen eines Jungen, dessen Vater, nachdem er von der SA verhaftet worden war, wochenlang verschwunden blieb.

Oder eines anderen, der von der Verzweiflung seiner Eltern berichtet, die in ihrem Geschäft Juden nicht mehr bedienen durften. Aber auch dies: „Wir Jungen liebten den Führer“, schrieb einer ganz verklärt nach einer Begegung mit Hitler. Die „Jugend im Nationalsozialismus“, so der Titel der Kindervorlesung des Historikers Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer , fiel ungefähr in die Zeit als die Opas und Omas der jungen Zuhörer Kinder oder Jugendliche waren.

Und wer älter als zehn Jahre alt war, den ließ der Nationalsozialismus nicht in Ruhe, erklärte Thamer – und zeigte auf vielen Bildern, wie die Hiltlerjungen und die jüngeren Kinder beim Jungvolk in Uniform in Reih und Glied marschieren und den Arm zum Hitlergruß ausstrecken mussten. „Wer nicht mitmachte, bekam Schwierigkeiten“, beantwortete Thamer die Frage eines Jungen. Und wer richtig Widerstand leistete, wie die Geschwister Scholl, die Flugblätter gegen die Nazis verteilten, wurde hingerichtet.

Trotzdem: Musik und Trubel in der Hitlerjugend gefielen vielen Kindern. Das zeigten die vorgelesenen Briefe, die im Jahr 1946, als der Krieg zu Ende war und die Nazis nicht mehr regierten, als Schulaufsätze geschrieben worden waren.

Das, sagte Thamer seinen jungen Studenten, „war die Schokoladenseite des Nationalsozialismus“. Ob Kinder oder sogar Erwachsene am Anfang der Nazi-Herrschaft 1933 hätte ahnen können, welche furchtbaren Schrecken und Leiden sie über die Menschen bringen würde, ist die schwere Frage, die der Professor zum Schluss stellte: „Denkt darüber nach, sprecht mit Eltern und Großeltern darüber.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/81675?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F70675%2F70794%2F
Nachrichten-Ticker