Klasse!-Schüler gewinnen Besuch beim K+K-Cup
Pferde, Reiter und ein Hundewelpe

Altenberge/Münster -

Im Rahmen des Klasse-Projektes schaute die Klasse 4b der Borndalschule beim K+K-Cup vorbei.

Dienstag, 15.01.2019, 18:30 Uhr
Die Klasse 4b der Borndalschule hatte das Glück auf ihrer Seite: Die Viertklässler haben mit Klassenlehrerin Astrid Bisping den Besuch beim K+K-Cup in Münster gewonnen. Die Kinder waren am Ende des Vormittags beeindruckt; ein klasse Ausflug.
Die Klasse 4b der Borndalschule hatte das Glück auf ihrer Seite: Die Viertklässler haben mit Klassenlehrerin Astrid Bisping den Besuch beim K+K-Cup in Münster gewonnen. Die Kinder waren am Ende des Vormittags beeindruckt; ein klasse Ausflug. Foto: Marion Fenner

„Pferde und Turniersport sehen die Mädchen und Jungen aus der Klasse 4 b der Borndalschule jetzt mit völlig anderen Augen. Sie hatten bei der Klasse!-Aktion unserer Zeitung einen Besuch beim K+K-Cup in der Halle Münsterland gewonnen. Birgit Lietmann von der Reiterlichen Vereinigung nahm die 18 Grundschüler an die Hand und ermöglichte ihnen und ihrer Lehrerin Astrid Bisping einen Blick hinter die Kulissen.

Auf dem Abreiteplatz schauten sich die Schüler an, wie die Reiter ihre Pferde auf eine Prüfung vorbereiten. Dann ging es weiter auf die Zuschauertribüne. Birgit Lietmann erklärte den Kindern, worauf es ankommt. Schnell waren die jungen Zuschauer richtige Experten und wussten, wie viele Fehlerpunkte es für einen Abwurf oder eine Verweigerung gab. In der Dressurhalle ein völlig anderes Bild. „Leise sein“, sagte Birgit Lietmann, „Dressureiter und auch die Dressurpferde haben es lieber ruhig.“ Auf dem Vorbereitungsplatz lernten die Jungen und Mädchen Reiterin Romy Sterthaus vom RV Neuenkirchen kennen. Sie erlaubte ihnen, ihr Pferd „Blair“ zu streicheln. „Blair“ erhielt allerdings Konkurrenz, als eine Besucherin mit ihrem Hundewelpen vorbeikam: Kurz darauf lagen die meisten Kinder auf dem Boden und kuschelten mit dem Vierbeiner.

Klasse!-Schüler beim K+K-Cup

1/15
  • Die Gewinner des Sympathiepreises stellen sich am WN-Stand zum Gruppenbild mit einigen Klasse!-Reporterinnen auf.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Interview mit Tierärztin: Merle Müller, Nele Güttler und Katrin Krom befragen Elisa Dorrego Keiter.

    Foto: Marion Fenner
  • Klasse 4b der Borndalschule Altenberge besucht den K+K-Cup in Münster, Birgit Lietmann führt die Kinder über das Turniergelände

    Foto: Rayen
  • Dressur-Ausbilder Oliver Oelrich hat den Klasse!-Mädels erklärt, was ein junger Reiter neben Ehrgeiz noch benötigt.

    Foto: Rayen
  • Erst das Interview, dann Autogramm-Stunde und Gruppenbild: Toni Haßmann war ein großartiger Klasse!-Gast.

    Foto: Rayen
  • Vorfreude: Erst gucken die Klasse!-Reporterinnen die Dressur-Prüfung von Ingrid Klimke. Dann treffen sie die berühmte Reiterin und ihr Pferd Franziskus.

    Foto: Rayen
  • Klasse!-Reporterinnen erstmals im Einsatz beim K+K-Cup: Das Foto zeigt die Mädchen mit WN-Redakteur Henner Henning und Laura Schwabauer, Redakteurin bei der Reiterlichen Vereinigung und Birgit Lietmann, auch Reiterliche Vereinigung. am

    Foto: Rayen
  • Siegerehrung: Simone Hölscher vom WN-Marketing, gratulierte den Reitern mit den Klasse!-Reporterinnen Theresa Kitz, Paulina Tütt und Frederike Wagner.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Warum begehen die Reiter eigentlich den Parcours? Und wann machen sie das? Josef Cappenberg informierte die Klasse!-Reporterinnen.

    Foto: Rayen
  • Selfie mit Star: Tierpflegerin Ulrike Helmig fotografiert die Klasse!-Reporterinnen mit dem Hengst „Don Diarado“ von Maurice Tebbel.

    Foto: Rayen
  • Glückwunsch: Simone Hölscher vom WN-Marketing gratuliert mit Leonie Kleinert, Nele Güttler und Melina Kretschmer.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Ingrid Klimke stellte sich den Fragen der Klasse!-Reporterinnen. Top-Hengst Franziskus hörte brav zu...

    Foto: Marion Fenner
  • Oh, ein süßer Hund. Die Viertklässler aus Altenberge streichelten beim K+K-Cup nicht nur Pferdenüstern....

    Foto: Marion Fenner
  • Überraschung zum guten Schluss: Für die Klasse 4b gab es eine Wundertüte. Darin waren viele nette Dinge - vor allem ein Kuschel-Pferd. Das wird die Kids noch lange an den Besuch beim K+K-Cup erinnern.

    Foto: Marion Fenner
  • Als Leonie Jonigkeit die Fragen der Klasse!-Reporterinnen beantwortete, durfte noch niemand wissen, in welches Kostüm sie später beim Kostümspringen schlüpfen sollte. Aber zu erzählen hatte die Reiterin trotzdem viel.

    Foto: Rayen

Besonders beeindruckend war die Besichtigung eines Lkw, mit dem Pferde von Turnier zu Turnier reisen. Die Viertklässler fanden in dem luxuriösen Gefährt locker Platz, in dem neben fünf Stellplätzen für Pferde, Raum für das Turniergepäck und noch eine große Wohnung mit Küche, Bad, Schlafkoje und Wohnzimmer war.

In der Ausstellung stärkten sich die Altenberger an den Essenständen. „Das Springen war spannend“, sagte die zehnjährige Lena Sophie. Auch Jakob war davon begeistert. Nathalie, die selbst reitet, träumt nun davon, in ein paar Jahren einmal in der Halle Münsterland an den Start zu gehen: „Das wäre wunderbar.“ „Es war richtig klasse hier“, war Dominik zum Schluss überzeugt. „Es hat sich gelohnt, dass wir das Bewerbungsvideo gedreht haben“, flüsterte er seiner Lehrerin zu.

„Klasse“, das war das übereinstimmende Fazit der Schüler von dieser Klasse!-Aktion. Zum Abschluss gab es noch viele Präsente von den WN und der Reiterlichen Vereinigung. Darunter ein kleines Pferd als Stofftier, das noch lange an den besonderen Besuch bei diesem großen Reitturnier erinnern wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F57558%2F5490501%2F
Neues Baugebiet am Kappenberger Damm
Zwischen Nordkirchenweg und Kappenberger Damm entwickelt die Stadt im nächsten Jahr ein neues Wohngebiet für Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser.
Nachrichten-Ticker