Oliver Oelrich im Gespräch
Training mit dem Nachwuchs

Er hat ein gutes Auge. Ob ein Schüler einmal ein guter Dresssurreiter wird, kann Oliver Oelrich schnell erkennen. Deshalb fällt seine Antwort, ob er einen Blick für Talente habe, kurz und knapp aus: „Ja, auf jeden Fall!“ Doch der Reitlehrer weiß auch, dass so manche Schüler, die er anfangs als nicht gut einschätzt, am Ende trotzdem groß rauskommen könnten – wenn sie nicht aufgeben.

Donnerstag, 07.02.2019, 17:32 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 17:48 Uhr

Die von Oliver Oelrich trainierten Schülerinnen und Schüler gehören mit ihren Pferden zu den besten Nachwuchsreitern Deutschlands. 30 bis 40 Reiter, die meisten davon sind Jugendliche unter 16 Jahren, gehören zu seinen Schützlingen. Wenn beim Training ein Problem zwischen Pferd und Reiter auftaucht, das der Ausbilder mit bloßem Auge nicht erkennen kann, steigt er ab und zu selbst auf das Pferd seiner Schüler. „So kann ich das Problem besser fühlen“, erklärt Oelrich.

Mit dem leistungsorientierten Reiten sollten Kinder und Jugendliche seiner Meinung nach nicht zu früh anfangen. Für den Dressurlehrer ist es wichtig, dass junge Reiter zunächst mit Spaß dabei sind. Mädchen und Jungen sollen Verantwortung für das Pferd übernehmen, es versorgen, fertigmachen. Ehrgeiz sei später wichtig, wenn das Hobby zum Sport werde. „Dennoch“, so findet Oelrich, „muss ein junger Reiter auch lernen, mit Niederlagen umzugehen.“ Wer mit dem Reiten beginnen möchte, sollte sich sowohl im Dressurreiten als auch im Springen versuchen. „Durch beide Disziplinen bekommt man ein besseres Gefühl im Sattel“, findet der Reitlehrer.

Oliver Oelrich reitet regelmäßig und besuchte als Reiter den K+K-Cup zum ersten Mal 1984. Damals als Mannschaftsreiter für den RV St. Georg Saerbeck bei der Bauernolympiade. Im vergangenen Jahr hat er noch an Dressurprüfungen teilgenommen. In diesem Jahr war Oliver Oelrich jedoch mit den Aufgaben als Trainer ausgelastet: Er hat 25 Schüler beim Turnier betreut.

 Theresa Kitz

Leonie Jaspers

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F57558%2F5490501%2F6359615%2F
Weihnachtsmarkt per Losentscheid
Auf dem Platz am Kiepenkerl wollen zwei Bewerber einen Weihnachtsmarkt veranstalten. Jetzt soll das Los entscheiden.
Nachrichten-Ticker