Drei Fragen, drei Antworten
Holocaust und Konzentrationslager

In diesen Tagen wird viel über den Holocaust und das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz gesprochen. Wir haben die wichtigsten Fakten im Kurzüberblick zusammengestellt.

Samstag, 25.01.2020, 10:00 Uhr
ARCHIV - 09.08.2018, Polen, Oswiecim: Blick auf das historische Tor (Innenseite) und die Schornsteine der Baracken im früheren Vernichtungsslager Auschwitz-Birkenau. Mit einer internationalen Großveranstaltung begeht die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem am 22.02.2020 den 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz. Staatsgäste aus mehr als 40 Ländern werden zum 5. Welt-Holocaust-Forum erwartet, darunter auch Deutschlands Bundespräsident Steinmeier. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 09.08.2018, Polen, Oswiecim: Blick auf das historische Tor (Innenseite) und die Schornsteine der Baracken im früheren Vernichtungsslager Auschwitz-Birkenau. Mit einer internationalen Großveranstaltung begeht die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem am 22.02.2020 den 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz. Staatsgäste aus mehr als 40 Ländern werden zum 5. Welt-Holocaust-Forum erwartet, darunter auch Deutschlands Bundespräsident Steinmeier. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Monika Skolimowska

Was bedeutet Holocaust?

Das Wort „Holocaust“ stammt von dem griechischen Wort „holókaustus“ ab und bedeutet „völlig verbrannt“. Der Begriff wird verwendet, wenn von der systematischen Vernichtung ganzer Bevölkerungsgruppen während des Nationalsozialismus gesprochen wird. Im Hebräischen spricht man von Schoa. Das bedeutet „große Katastrophe“.

Wie viele Juden sind durch den Holocaust ums Leben gekommen?

An die sechs Millionen Menschen sind in den nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagern ums Leben gekommen.

Wo gab es Konzentrationslager?

Das nationalsozialistische Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau im von Deutschland besetzten Polen gilt weltweit als Symbol für den Holocaust. Nach Schätzungen wurden dort mehr als eine Million Menschen ermordet, zumeist Juden. Soldaten der Roten Armee befreiten das Lager am 27. Januar 1945 – also vor genau 75 Jahren. Sie fanden unter den Häftlingen noch etwa 7000 Überlebende. Es hat mehr als 1000 Konzentrations- und Nebenlager gegeben sowie sieben Vernichtungslager.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7212955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F57558%2F5457051%2F
Nachrichten-Ticker