Di., 26.12.2017

Spenden für Kinderneurologiehilfe Kindern eine Perspektive geben

Nach schweren Unfällen zurück ins Leben – dabei unterstützt die Kinderneurologiehilfe.

Münster - Dankbar und gerührt zeigen sich die Verantwortlichen der Kinderneurologiehilfe angesichts der Zwischenbilanz der WN-Weihnachtsspendenaktion. Von Martina Döbbe

Sa., 16.12.2017

Kinderneurologie-Hilfe Leben am seidenen Faden

Lennarts Leben hing in den ersten Wochen nach dem Unfall am seidenen Faden.

Münster - Ein schwerer Unfall hat „ein anderes Kind“ aus Lennart gemacht. Vor neun Jahren wurde der heute 19-Jährige beim Spielen auf der Straße lebensgefährlich verletzt. Er überlebte, doch das Leben war nicht mehr dasselbe. Zudem hatte die Familie mit Behörden zu kämpfen. Doch mit Unterstützung der Kinderneurologie-Hilfe kamen Lennart und seine Familie wieder auf die Beine. Von Martina Döbbe


Mo., 04.12.2017

Kinderneurologiehilfe Münster Auf den ersten Blick gesund

Schnell passiert: Ein Unfall, bei dem Kinder eine Kopfverletzung erleiden, hat oft schlimme Folgen. Bei Mitmachtagen – wie hier am Ratsgymnasium – informiert die Kinderneurologiehilfe, um den Blick auf die Risiken und Gefahren zu richten.

Münster - Auch wenn man Kindern nach einem Schädel-Hirn-Traum äußerlich oft nichts mehr ansieht – oftmals gibt es Veränderungen in der kognitiven Wahrnehmung, in ihrem sozialen Verhalten und ihrer gesamten Entwicklung. Von Martina Döbbe


Sa., 25.11.2017

Kinderneurologiehilfe Einmal Ferien vom Alltag

Die Tiere auf der Finca eroberten die Herzen der Kinder im Sturm, die eine Woche Urlaub auf Mallorca machten, organisiert und begleitet von der Kinderneurologiehilfe Münster.

Münster - Erstmals hat die Kinderneurologiehilfe einer Gruppe von Kindern und Eltern eine Woche Familienferien auf Mallorca möglich gemacht. Von Martina Döbbe


Sa., 04.11.2017

Kinderneurologiehilfe Münster Nach einem Unfall ist nichts mehr, wie es war

Nach der Klinik brauchen Familien oft die Hilfe der Kinderneurologie.

Münster - Die Kinderneurologiehilfe benötigt pro Jahr rund 150 000 Euro an Spenden, um die Arbeit und Betreuung von Familien mit einem Kind nach einem Schädel-Hirn-Trauma sicherzustellen. Von Martina Döbbe


1 - 5 von 5 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.