Waisen im Kongo eine Zukunft schenken
Damit Kinder das Lachen nicht verlernen

Münster -

Sie haben keine Eltern. Waisenkinder brauchen Menschen, die ihnen Wärme und Liebe schenken, damit ihre kleinen Seelen nicht zerbrechen, damit sie ihr Lachen nicht verlernen und damit sie zu Menschen reifen, die durch Bildung auf eigenen Beinen stehen. Deshalb unterstützt die WN-Spendenaktion 2015 den Verein Mission Kongo.

Sonntag, 01.11.2015, 19:11 Uhr

Laut Unicef gibt es im Kongo mehr als vier Millionen Waisenkinder. Mission Kongo ist noch ein junger Verein aus Münster mit zwölf aktiven Mitgliedern. Jürgen Daldrup hat den Vorsitz. Dem Verein liegt es am Herzen, die Lebenssituation von verlassenen Kindern und Jugendlichen durch Bildung und Technik nachhaltig zu verbessern. Damit sie den Anschluss an die Welt nicht verpassen, muss für sie der Zugang zum Internet ermöglicht werden.

Etwa 200 Kinder leben im Waisenheim Enrica in Limete, einem Stadtteil Kinshasas. Es wird von einem italienischen Pfarrer geleitet und ist auf Spenden angewiesen. Damit die jugendlichen Waisen ab 18 nicht auf der Straße bleiben, hat der Verein ein Internet-Café in der Nähe des Waisenheims mit acht Arbeitsplätzen an den Start gebracht. Das Projekt soll sich selber tragen und so dem Waisenhaus ein regelmäßiges Einkommen sichern. Mission Kongo kennt die Spendenfreude der WN-Leser und bittet um Unterstützung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3602227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F57637%2F57651%2F
Nachrichten-Ticker