Chancen für Sri Lankas Kinder
Arbeitskreis engagiert sich seit 1978 auf der Bürgerkriegs-Insel

Münster -

Sri Lanka – das ist die Insel von Tee, Kautschuk und Ayurveda. Sri Lanka – das ist auch die Insel von Bürgerkrieg, Tsunami und Armut. Das erst 2009 beendete jahrzehntelange Massaker zwischen Tamilen und Singhalesen hat ein schlimmes Erbe hinterlassen. Zum Beispiel Minen, die unter spielenden Kindern ständig neue Opfer fordern.

Mittwoch, 19.12.2012, 11:12 Uhr

Der „ Arbeitskreis Sri Lanka“ versucht seit über 30 Jahren zu helfen. 1978 kam der münsterische Lehrer Lutz Löher zum ersten Mal auf die Insel im indischen Ozean – und wusste sofort, dass er wiederkommen würde. Der von ihm gegründete Verein unterstützt mit seinen 100 Mitgliedern vor allem einheimische Ordensschwestern und Priester der katholischen Kirche bei ihrer sozialen Arbeit.

Hilfe gibt es etwa für die Kinder von Leprakranken, die mit ihrer gesamten Familie am Rand der Zivilisation vegetieren. Der Arbeitskreis hilft, sie mit dem Nötigsten zu versorgen – und finanziert ihnen eine Vorschule.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1236590?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F57398%2F57637%2F1208626%2F
Nachrichten-Ticker