Fr., 20.09.2019

«Mamma Nazionale» Promi-Geburtstag vom 20. September: Sophia Loren

Die italienische Schauspielerin Sophia Loren wird 85 Jahre alt.

Sie gilt als die letzte echte Filmdiva. In über 100 Filmen hat sie gespielt, in Hollywood machte sie Karriere, doch blieb sie Neapel immer verbunden. Ihr Name ist Legende. Jetzt wird Sophia Loren 85. Von dpa


Fr., 20.09.2019

TV-Tipp Criminal

Nina Hoss als Claudia Hartmann und Sylvester Groth als Kommissar Karl Schulz in der Krimiserie «Criminal».

Eine ganz besondere Krimiserie gibt es nun bei Netflix zu sehen, denn sie spielt fast nur in einem Raum und kommt zu gleichen Teilen aus vier europäischen Ländern. Aus Deutschland sind unter anderem Sylvester Groth, Nina Hoss und Eva Meckbach zu sehen. Von dpa


Do., 19.09.2019

Wahlkampf in Kanada Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis

Wahlkampf in Kanada: Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis

Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premier Kanadas angetreten. Nun sorgt ein «rassistisches» Foto von vor fast 20 Jahren für Aufregung - einen Monat vor der Wahl. Von dpa


Entwurf fürs Klimakabinett: Koalition ringt um Milliarden-Pläne für den Klimaschutz

Bei Risiko-Schwangerschaften: Kassen zahlen im Einzelfall Test auf Down-Syndrom vor Geburt

„Fridays for Future“-Proteste: Faktencheck: Acht Fragen zur Klima-Debatte


Do., 19.09.2019

Im Oktober Joko und Klaas kämpfen wieder gegen ProSieben

Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf 2017 beim Deutschen Fernsehpreis.

Das Format kommt an: Die erste Staffel «Joko & Klaas gegen ProSieben» erzielte im Frühjahr einen «sehr guten» Marktanteil von 15,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Von dpa


Satiriker: Jan Böhmermann wechselt ins ZDF-Hauptprogramm

Filme der Woche: „Ad Astra“ – Brad Pitt verloren im Weltraum

„Back to Maracãna“: Traum vom WM-Finale


Do., 19.09.2019

Vorwurf der Datenfälschung Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Der Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer wird nach eigener Aussage die Universität in Tübingen verlassen.

Der bekannte Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer hat Daten gefälscht, um in einer Studie bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen. Das meint zumindest die Deutsche Forschungsgemeinschaft und sperrt ihn. Birbaumer räumt das Verhalten zwar ein, hat aber eine Erklärung. Von dpa


Verwandte des Neandertalers: Forscher rekonstruieren Aussehen des Denisova-Urmenschen

Axel Ullrich: Deutscher Biochemiker wird für Brustkrebs-Therapie geehrt

Gentechnischer Eingriff: Nahezu nikotinfreier Tabak erzeugt


Das Wetter in Münster

Heute

17°C 5°C

Morgen

19°C 8°C

Übermorgen

24°C 10°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter!

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland