Kunstszene
Künstler lässt uniformierte Ziegen in New Yorker Galerie antreten

New York -

Zum Auftakt der Herbstsaison in der New Yorker Kunstszene hat sich eine Galerie Verstärkung von zwei Ziegen geholt. Künstler Jonathan Paul legte den beiden nigerianischen Zwergziegen Uniformen an, die mit Wappen versehen sind und den Trikots bei Sportwettkämpfen ähneln.

Montag, 10.09.2018, 14:33 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.09.2018, 14:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 10.09.2018, 14:33 Uhr
Kunstszene: Künstler lässt uniformierte Ziegen in New Yorker Galerie antreten
Zwei Ziegen stehen in einer Galerie in einem Gehege und tragen verschiedenfarbige Deckchen. Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa

Über einen bunt gestalteten Parkour hängte er mit Rosenblättern gefüllte Kisten. Sobald eine Ziege an der Schnur an einer Kiste zieht - ein paar Salatblätter helfen den Tieren auf die Sprünge -, öffnet sich die Box und es regnet rote Rosenblätter.

Die Schau „To the Victor Belongs the Spoils“ („Der Sieger erntet die Beute“) war bei Eröffnung am Donnerstag ein Hit bei Besuchern.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6040677?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2580761%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker