Extremismus
Seehofer stellt sich hinter Maaßen

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt sich trotz der umstrittenen Aussagen von Hans-Georg Maaßen zu den Ereignissen in Chemnitz hinter den Verfassungsschutzpräsidenten. Er sehe keinen Grund für Konsequenzen, sagte Seehofer nach Angaben von Teilnehmern einer Sitzung des Innenausschusses des Bundestags am Mittwoch in Berlin.

Mittwoch, 12.09.2018, 21:06 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.09.2018, 21:01 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 12.09.2018, 21:06 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6046157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F4282936%2F
Staatsanwältin fordert mehrjährige Haftstrafen für Angeklagte
Brandstifter-Prozess: Staatsanwältin fordert mehrjährige Haftstrafen für Angeklagte
Nachrichten-Ticker