EU
EU einigt sich auf Leistungsschutzrecht für Presseverleger

Straßburg (dpa) - Nachrichten-Suchmaschinen wie Google News sollen Presseverlagen in der EU künftig Geld für das Anzeigen von Artikel-Ausschnitten zahlen. Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments einigten sich am Mittwoch vorläufig auf eine Reform des europäischen Urheberrechts inklusive Leistungsschutzrecht, wie der Verhandlungsführer des Europaparlaments, Axel Voss (CDU), der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Mittwoch, 13.02.2019, 20:40 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 20:44 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F4282936%2F
Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Marihuana im Mehrfamilienhaus: Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Nachrichten-Ticker