Energie
Koalition legt Streit über Mindestabstand für Windräder bei

Berlin (dpa) - Nach langen Verhandlungen ist in der schwarz-roten Koalition eine Einigung über Mindestabstände für Windräder an Land erzielt worden. Wie die Vize-Fraktionschefs Carsten Linnemann (CDU) und Matthias Miersch (SPD) am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagten, soll im Baugesetzbuch eine Länderöffnungsklausel eingeführt werden - diese soll es Ländern ermöglichen, einen Mindestabstand von bis zu 1000 Metern zwischen Windrädern und Wohngebäuden aufzunehmen.

Montag, 18.05.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 18.05.2020, 14:02 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F4282936%2F
Nachrichten-Ticker