Justiz
Kosovos Präsident Thaci tritt nach Kriegsverbrechen-Anklage zurück

Pristina (dpa) - Der kosovarische Präsident Hashim Thaci hat seinen Rücktritt angekündigt. Als Grund gab er vor der Presse in Pristina am Donnerstag an, dass das Kosovo-Sondertribunal in Den Haag die Anklage wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen gegen ihn bestätigt hat. Thaci soll als Oberkommandierender der Untergrund-Armee UCK für Verbrechen an Zivilisten während des Unabhängigkeitskrieges 1998-1999 verantwortlich gewesen sein.

Donnerstag, 05.11.2020, 11:48 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 11:50 Uhr

© dpa-infocom, dpa:201105-99-220827/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7664593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F4282936%2F
Nachrichten-Ticker