Was geschah am ...
Kalenderblatt 2019: 1. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Dezember 2019:

Samstag, 30.11.2019, 23:55 Uhr
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: Matthias Balk

48. Kalenderwoche, 335. Tag des Jahres

Noch 30 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Blanka, Edmund, Eligius, Natalie

HISTORISCHE DATEN

2018 - Die Proteste der französischen «Gelbwesten» gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron schlagen in massive Krawalle um. In Paris wird der Triumphbogen schwer beschädigt. Begonnen hatte der Aufruhr Mitte November mit Demonstrationen gegen höhere Mineralölsteuern.

2009 - Die Europäische Union hat eine neue Rechtsgrundlage. Nach acht Jahren Vorbereitungszeit tritt der «Lissabon-Vertrag» in Kraft. Er soll dafür sorgen, dass die EU künftig demokratischer und besser funktioniert.

1989 - Der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow wird von Papst Johannes Paul II. im Vatikan empfangen. Es ist die erste Begegnung zwischen einem KPdSU-Generalsekretär und einem Papst.

1989 - Die Volkskammer der DDR streicht den Passus über die Führungsrolle der SED aus der Verfassung.

1984 - «3sat» wird gestartet, ein gemeinsames deutschsprachiges Satelliten-Fernsehprogramm von deutschen, österreichischen und schweizerischen TV-Anstalten.

1959 - Die USA, die Sowjetunion und zehn weitere Staaten unterzeichnen den Antarktisvertrag, der die Besitz- und Nutzungsrechte am Südpol regelt.

1956 - Der Boxer Wolfgang Behrendt gewinnt in Melbourne die erste Olympische Goldmedaille für die DDR (in einer noch gesamtdeutschen Mannschaft).

1911 - In Berlin wird Hugo von Hofmannsthals Schauspiel «Jedermann» unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt.

1909 - Die erste Ausstellung der «Neuen Künstlervereinigung München» wird in der Galerie Thannhauser mit etwa 130 Exponaten eröffnet. Zu der Vereinigung gehören u.a. Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky, Gabriele Münter, Marianne von Werefkin.

GEBURTSTAGE

1989 - Joris (30), deutscher Sänger und Songwriter («Hoffnungslos Hoffnungsvoll», «Herz über Kopf»)

1959 - Torsten Schulz (60), deutscher Regisseur und Autor (Roman, Hörspiel und Drehbuch: «Boxhagener Platz»)

1949 - Sebastián Piñera (70), chilenischer Politiker, Staatspräsident und Regierungschef seit 2018 und 2010-2014

1944 - Tahar Ben Jelloun (75), marokkanischer Schriftsteller («Papa, was ist ein Fremder?», «Der letzte Freund»)

1944 - John Densmore (75), amerikanischer Musiker, Schlagzeuger der Rockband The Doors

TODESTAGE

1999 - Fritz Fischer, deutscher Historiker («Griff nach der Weltmacht»), löste in den 1960er Jahren einen Historikerstreit über die Schuld Deutschlands am Ersten Weltkrieg aus, geb. 1908

1997 - Stéphane Grappelli, französischer Jazz-Geiger, spielte mit Benny Goodman, Duke Ellington und Django Reinhardt, geb. 1908

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100635?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2819930%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker