Medien
Von seriös bis gefühlig

Mittwoch, 27.04.2011, 18:04 Uhr

Im Ersten der distinguierte Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert , im Zweiten die fröhliche „Leute heute“-Frau Karen Webb, bei Sat 1 die kühle Society-Expertin Sibylle Weischenberg und bei RTL TV-Heulsuse Bruce Darnell: Mit großem personellem Aufgebot ziehen die vier großen deutschen Sender am morgigen Freitag ins Londoner Hochzeitsgetümmel. Und nicht nur die Privaten versuchen dabei, sich gegenseitig mit illustren Experten und Beobachtern zu übertrumpfen.

Das Alleinstellungsmerkmal der ARD, wenn es um Royales geht, ist und bleibt Rolf Seelmann-Eggebert. Ihn und seine Seriosität fürchten selbst die Privaten, obwohl sie ein anderes, weniger konservatives Publikum bedienen. Wer aber kompetente Kommentierung sucht, wird vermutlich das Erste einschalten. Die Moderation der Live-Sendung (ab 9 Uhr) mit dem so gar nicht öffentlich-rechtlichen Titel „Küss mich, Kate!“ hat das Erste „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner anvertraut. Sie erwartet neben Seelmann-Eggebert Society-Kennerin Bettina von Hase und Barbara Schöneberger, die für Skurriles zuständig ist.

Das ZDF kontert, ebenfalls ab 9 Uhr, mit der Londoner Society-Lady Maya von Schönburg, der Historikerin Karina Urbach und Adelsjournalist Norbert Loh. Patricia Schäfer (früher ZDF-Moma) und „ZDF-Fernsehgarten“-Gastgeberin Andrea Kiewel werden sich zum Stimmungsfang unters Volk mischen.

750 Minuten Adelshochzeit mit fünf Moderatoren in zwei Studios stellt Privatsender Sat 1 in Aussicht. Der altgediente Dieter Kronzucker schart das junge Team aus Sat-1-Frühstücksfernseh-Kollegen um sich - und Spielshow-Moderatorin Ulla Kock am Brink, die mit Sibylle Weischenberg und Designerin Anna von Griesheim zum Beispiel Stilfragen erörtern wird.

Mit enormer „Man-Power“ - rund 50 Leute - meldet sich RTL aus England. Und was von Griesheim für Sat 1, ist Bruce Darnell für RTL: Der „Superstar“-Juror soll zu Stylingfragen Stellung nehmen und laut Pressesprecherin Heike Schultz „große Emotionen transportieren“. Während sich der Kölner Privatsender, wie die Konkurrenz auch, bei den Bildern von der Trauung der BBC anvertrauen muss, erwarten „Exclusiv“-Chefin Frauke Ludowig und „Punkt 12“-Moderatorin Katja Burkard von 9.30 Uhr an ihre Gesprächspartner auf einer Dachterrasse direkt gegenüber der Kirche. An vier weiteren Stationen ist der Sender, der sein Augenmerk auch auf Hochzeitsgäste wie die Beckhams lenken will, mit eigenen Kamerateams zugegen. Schließlich gilt es, so Schultz, eine „Endlosstrecke von sechs Sendestunden abzudecken“.

Aber auch der zur RTL-Familie gehörende Nachrichtensender N24 begnügt sich nicht mit einer Zusammenfassung der Ereignisse. Im Gegenteil: Er beginnt seine Sondersendung bereits um 7 Uhr. Konkurrent n-tv sendet von 8.45 Uhr an. Obwohl auch hier der große Senderbruder Sat 1 bereits ab 5.30 Uhr nach London blickt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/129958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F594141%2F594154%2F
Nachrichten-Ticker