Kultur
Publikumsliebling Troschke hofft auf «Wetten, dass..?»

Berlin (dpa) - Schlagfertig und frech: So begeisterte Quizkandidat Aaron Troschke (23) bei seinen Fernsehauftritten Millionen Zuschauer. Jetzt wünscht er sich einen Auftritt bei «Wetten, dass..?». Ob der Publikumsliebling aus Berlin an diesem Samstag bei Europas größer Unterhaltungsshow aber wirklich zu sehen ist, steht noch nicht fest.

Donnerstag, 04.10.2012, 17:10 Uhr

«Ich weiß noch nichts Neueres», sagte Troschke am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Nach der ZDF-Sendung « Markus Lanz » am Dienstag habe er sich mit dem Showmaster über seine Möglichkeiten unterhalten. «Er wird versuchen mich reinzukriegen, aber letztendlich entscheidet natürlich das ZDF », sagte der Kioskbetreiber Troschke.

Der Gedanke, bei «Wetten, dass...?» aufzutreten, sei absolut spontan gewesen, so der Berliner. «Eigentlich wollte ich nur eine Karte bekommen», sagte Troschke, warum er Lanz darauf angesprochen habe.

Eine Idee für eine Wette habe er nicht. «Es wäre super, mal dabei zu sein; aber wenn es nicht klappt, habe ich dafür auch absolut Verständnis.» Das ZDF hielt sich in der Frage zunächst noch bedeckt.

Über mangelnde Einladungen zu TV-Shows kann sich der neue Publikumsliebling nicht beklagen. Es gab sogar ein Angebot für eine Kochsendung - doch Troschke lehnte dankend ab. «In Sachen Küche habe ich absolut nichts drauf», sagte der Inhaber eines kleinen Kiosks in Berlin-Weißensee . «Ich wohne bei Mutti und kann nur gut zu McDonalds fahren.»

Die Atmosphäre bei «Wer wird Millionär?» beschreibt Troschke als sehr angenehm. «Herr Jauch hat mir eine super Sicherheit gegeben.» So begeisterte Troschke nicht nur das Publikum, sondern auch den Moderator. Troschke erhielt sogar einen Privatanruf von Günther Jauch. «Er hat sich erkundigt, wie es mir geht.»

Der junge Kioskbetreiber aus Berlin-Weißensee war Ende September quasi über Nacht bekannt geworden, nachdem er sich in der Fernsehshow «Wer wird Millionär?» mit Jauch einen lockeren Schlagabtausch geliefert und 125 000 Euro Preisgeld gewonnen hatte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1184087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F595918%2F1740524%2F
Besser an der Mensa parken
Rund um das Universitätsklinikum ist es alles andere als einfach, einen Parkplatz zu finden. Mehr als 10 000 Beschäftigte und Tausende Besucher steuern dass UKM täglich an.
Nachrichten-Ticker