Kultur
Deutsche Kinemathek wird 50

Berlin (dpa) - Die Deutsche Kinemathek feiert ihr 50-jähriges Bestehen unter anderem mit einer großen Ausstellung über den amerikanischen Filmemacher Martin Scorsese.

Dienstag, 11.12.2012, 14:12 Uhr

Vom 10. Januar bis 12. Mai 2013 zeigt die weltweit erste Schau über das Werk des Oscar-Preisträgers rund 600 Ausstellungsstücke. Im Berliner Museum für Film und Fernsehen werden dann auch Kostüme aus Scorsese-Filmen wie «Gangs of New York » und «Kap der Angst» zu sehen sein, außerdem Briefwechsel von Scorsese und Schauspieler Robert De Niro sowie gezeichnete Drehbücher des US-Regisseurs.

Das Kinemathek-Jubiläum werde am 24. Januar offiziell mit einer Gala gefeiert, teilte das Museum mit. Die Deutsche Kinemathek startete im Februar 1963 ihre Arbeit. Heute besitzt das Archiv rund 13 000 deutsche und fremdsprachige Stumm- und Tonfilme. Ein Schwerpunkt der Sammlung ist der Avantgarde-, Experimental- und Dokumentarfilm. In der Marlene Dietrich Collection Berlin wird der Nachlass der Schauspielerin bewahrt.

Neben der Dauerausstellung im Museum für Film und Fernsehen am Potsdamer Platz organisiert das Haus regelmäßig große Sonderausstellungen. Die Kinemathek kümmert sich auch um die Rekonstruktion von Filmen und die Retrospektiven der Berlinale.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1341372?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F595918%2F1740511%2F
Mehr Unfälle, aber weniger Schwerverletzte
Im vergangenen Jahr gab es in Münster mehr als 11 500 Verkehrsunfälle.
Nachrichten-Ticker