Wieder wenig Münster
Summ, summ, summ - und mittelmäßig

Jetzt schaut man ganz genau hin: Denn nach der Wolbeck-Pleite möchte der Münsterländer seine Region authentisch im Bilde sehen. Doch trotz der Beteuerungen des Regisseurs musste man in dieser Hinsicht enttäuscht sein: Ein paar Sekunden Prinzipalmarkt waren als Münster-Original zu erkennen. Wer nicht wusste, dass Schlagerkönig Roman König (Roland Kaiser) im Jovel sang, der konnte die Bühne nicht als münsterisch identifizieren.

Sonntag, 24.03.2013, 21:03 Uhr

Davon einmal abgesehen: Roland Kaiser machte seine Sache als frauenverschlingender Schnulzenkönig wirklich gut, er spielte natürlich und beiläufig, ein Unterschied zu seinen professionellen Kollegen war nicht sichtbar.

Die Story selbst: Na ja. Manch flotte Sprüche über den Schlagerstar und seine tätowierte „Kuh-Herde“, Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) als Schlager-Fan mit goldener Hose, vielerlei Motive von der Eifersucht bis zum Urheberrechtsklau. Zum Schluss war es eine etwas krude Mischung aus Eifersuchtsdrama, Insektenallergie, Stalking und enttäuschter Liebe. Es gab schon bessere Münster-Tatorte. Vor allem: Es muss wieder mehr Münster rein. Sonst ist’s kein Münster-Tatort mehr.

Münster-Tatort „Summ, Summ, Summ“ mit Roland Kaiser

1/17
  • Roland Kaiser mit Jan Josef Liefers im Münster-Tatort. Foto: WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
  • Foto: Martin Menke/WDR
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1575030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1739836%2F1740332%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker