Kultur
Kennedys Komponist John LaMontaine gestorben

New York (dpa) - Er schrieb die Musik zu Kennedys Amtseinführung und zur 200-Jahr-Feier der USA: Der Komponist und Pulitzer-Preisträger John LaMontaine ist tot.

Donnerstag, 16.05.2013, 18:05 Uhr

Er starb nach Angaben der « New York Times » bereits am 29. April in seinem Haus in Hollywood an Alzheimer. LaMontaine wurde 93 Jahre alt.

LaMontaines war eigentlich Börsenhändler, nach einigen Jahren folgte er jedoch dem Ruf der Musik. Seine Werke fußten klar in der europäischen Musiktradition, er war aber ein sehr amerikanischer Komponist. So schrieb er Melodien über Landschaften der USA und über amerikanische Literatur und eine Oper, die in Nordamerika vor Gründung der USA spielt.

1961 schrieb er die orchestrale Musik zur Amtseinführung von John F. Kennedy als Präsident und 15 Jahre später ein größeres Werk zum 200. Geburtstag der USA.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1663626?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F1739836%2F1753681%2F
Jetzt rückt der Justizminister in den Fokus
Hackeraffäre um Christina Schulze Föcking: Jetzt rückt der Justizminister in den Fokus
Nachrichten-Ticker