Interview zum neuen Album
Stier: "Eine Berg- und Talfahrt, die nicht langweilig wird"

Münster - Wir treffen Stier in einem Bauernhof in Ostbevern. Der Proberaum war früher ein Stall. Kühe raus, Stier rein: Am Freitag erscheint das neue Album der Band. Anlass genug, die Veröffentlichung mit einem Konzert im Jovel zu würdigen. Schauspieler und Sänger Hans-Martin Stier sprach mit unserem Redaktionsmitglied Carsten Vogel über Münster und Musik.

Donnerstag, 27.03.2014, 11:03 Uhr

Interview zum neuen Album: Stier: "Eine Berg- und Talfahrt, die nicht langweilig wird"
Hans-Martin Stier beim Interview im Ostbeverner Probenraum. Foto: Gunnar A. Pier

Gleich zwei Alben hat Stier , der einst in Münster mit der Törner-Stier-Crew Musikgeschichte schrieb, mit seiner aktuellen Band fertiggestellt. Am Freitag (28. März 2014) präsentieren die Musiker "Geisterschiff" und "Hart am Wind" bei einem Release-Gig im Jovel. Es wird wohl eine große Party, den viele alte Weggefährten haben sich angesagt.

Ist es etwas Besonderes für euch, hierher und auch noch ins Jovel zu kommen?

Hans-Martin Stier: Ich freue mich auf die Bekannten, die da sind. Ich kenne noch so viele aus den 70ern. In dem neuen Jovel haben wir noch nicht gespielt. Ich kenne das alte an der Weseler Straße und das an der alten Germania-Brauerei.

Du hast mal in einem Film eine Figur mit Nachnamen Münster gespielt, kannst du dich daran erinnern?

Stier: Münster? Im Wilsberg-Krimi vielleicht? Kann das sein?

Nein. Thorwald Münster. In einem Rosa-Roth-Krimi.

Stier: Der spielte in so einem Neonazi-Milieu. Da waren wir abends auf einem Hof in Potsdam. Und Iris Berben hatte sich in einem VW-Bus versteckt. Ich erinnere mich nicht genau. Ich glaube, wir mussten irgendwie improvisieren. Wie das halt so ist beim Drehen.

Stier im Video-Interview

Euer neues Album „Geisterschiff“ ist das zweite unter dem Namen Stier.

Stier: Und „Hart am Wind”. Es sind ja zwei Alben.

„Hart am Wind” ist quasi das gleiche Album, nur härter. Hat das etwas damit zu tun, dass ihr nach dem Wacken-Konzert 2011 eine bestimmte Klientel bedienen müsst?

Stier: Nein. Ursprünglich sind wir ja für härtere Klänge bekannt. Auch haben wir „Hart am Wind” zuerst aufgenommen, einige Songs zwischendurch mal akustisch geklimpert und festgestellt, dass die auch so gut klingen. Dann haben wir hier im „Flic Flac” mal eine Kleinigkeit gemacht und kamen auf die Idee, die härteren Songs weitgehend akustisch zu spielen.

Warum sind es die besten Alben, die ihr je aufgenommen habt?

Stier: (lacht) Das sage ich nicht. Das muss sich erst herausstellen. Bei dem Gig auf St. Pauli ist es sehr gut gelaufen. Das ist genau das, was ich gerne machen möchte. Weiche akustische Sachen, dann zur Sache und wieder runtergehen: ein wenig wie eine Achterbahn-, eine Berg- und Talfahrt, die nicht langweilig wird.

Wenn ich mir „Tanzen” vom letzten Album „Reden!“ anhöre, denke ich an Rammstein.

Stier: Absolut.

140321-14

Begegnung im Probenraum: Stier mit WN-Redaktionsmitglied Carsten Vogel. Foto: Gunnar A. Pier

Und wenn ich mir dann noch „Leinen los” anhöre in der „Geisterschiff”-Version, die andere kenne ich nicht.

Stier: Die gibt es auch nicht. Es gibt einige Songs, die sind auf „Geisterschiff” nicht drauf. Der Dackel ist auch nicht drauf, jetzt wollte ich gerade „Pötermann” sagen (lacht), „Rauhhaar” ist nicht drauf.

„Leinen los” klingt nach Achim Reichel.

Stier: Den habe ich jetzt kennengelernt. Das war toll. Denn: Ich habe ihn 1967 schon einmal in Köln in der Deutzer Sporthalle gesehen. Da war er im Vorprogramm der Rolling Stones. Da waren The Creation mit „Painter Man”, Easybeats mit „Friday On My Mind”, The Batman, die kannte ich gar nicht. Und dann kam Achim Reichel, der gerade nicht mehr bei den Rattles war, weil er zur Bundeswehr musste. Der sang „Trag es wie ein Mann”. Das war ziemlich scheiße. Alle haben gebuht. Der arme Kerl. Das ist jetzt auch schon fast 50 Jahre her.

Am Freitag, 28. März 2014, präsentieren Stier und seine Band die neue Musik bei einer Release-Party im Jovel. Um 20 Uhr geht's los, der Eintritt ist frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2350621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F201%2F2533866%2F2533868%2F
Nachrichten-Ticker